Connect with us

Bergrallye

Bergrallyetesttag Neudorf/P. 2022 (Update)

Viele Starter bei sehr schönem Frühlingwetter in Neudorf/P.


Fotos

Wolfgang Maringer

Michael Tratinek

Jürgen Nagl


Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Den diesjährigen Bergrallyetesttag in Neudorf/P. nutzten einige Fahrer um sich für den Saisonauftakt am kommenden Wochenende in Pöllauberg optimal vorzubereiten. Das Team um KDW Motorsport & Auer Power Motorsport stellte einen exzellent organisierten Testtag auf die Beine, welcher den bislang größten Zuspruch von der Fahrerseite seit der erstmaligen Austragung erhielt. Dafür zeichnete sicherlich auch das wunderschöne Frühlingswetter mit purem Sonnenschein mitverantwortlich. Gefahren wurde übrigens auf dem unteren Teil der Strecke in Neudorf/P., wo am 3. Juli 2022 auch ein Lauf zum Bergrallyecup ausgetragen wird.

Mit dabei waren von den „Bergfahrern“ unter anderem der Salzburger Stefan Promok (Foto), der mit seinem weiter entwickelten Mitsubishi Lancer Evo 8 seine ersten Testkilometer absolvierte. Aber auch Reinhold Taus nutzte die Möglichkeit bei diesem Event seinen ebenfalls überarbeiteten Subaru Impreza P4 Turbo einem ordentlichen Funktionstest zu unterziehen. Des Weiteren stellte sich auch in diesem Jahr der Obersteirer Peter Probhardt diesem Event, der sein neues Fahrwerk im Mitsubishi Lancer WRC 05 testete und dabei einige Kilometer absolvierte. Ebenfalls nutzte der Niederösterreicher Manuel Michalko diesen Event um den Citroen Saxo RP 5.1 Turbo optimal für den Saisonstart am Pöllauberg vorzubereiten. Aus Salzburg brachte Herbert Perwein erstmals seinen neuaufgebauten VW Käfer zum Einsatz, und das bis auf kleineren technischen Problemen sehr erfolgreich. Sein Landsmann Franz Linortner war mit dem spektakulären Speedcar GT 1000 ebenfalls wieder mit von der Partie.

Ebenfalls am Start war der Obersteirer Heiko Fiausch (Titelbild) mit dem weiter verbesserten Opel Risse Astra STW, der sich aufgrund der neuen PF-Klassen nun ohne Heckflügel präsentiert. Auch Markus Gruber (Foto) absolvierte in Neudorf/P. die ersten Kilometer mit seinem neuen Skoda Fabia Evo 1 durchaus sehr erfolgreich. Sein Markenkollege Manfred Suppan war mit dem Skoda Octavia Kit Car ebenfalls mit von der Partie, klagte jedoch über leichte Probleme im Getriebebereich. Aus der Südsteiermark war erstmals Diethard Sternad bei diesem Testtag mit dem wunderschön vorbereiteten Alfa Romeo 156 STW am Start. Seinen spektakulären Porsche 997 GT3 Cup brachte Manuel Seidl an den Start, der ebenfalls diese Möglichkeit nutzte um sich optimal vorzubereiten. Das gleiche galt für seinen Kärntner Markenkollegen Gerald Glinzner, der am Steuer seines Porsche 911 GT3 Cup ebenfalls zu überzeugen vermochte.

Mit seinem Ford Focus ST170 R war auch der Kärntner Hannes Kaufmann (Foto) wie schon im Vorjahr in Neudorf/P. mit von der Partie. Auch er konnte wichtige Erfahrungswerte mit diesem Boliden sammeln. Weiters war auch der Obersteirer Werner Karl mit dem spektakulären Audi S2 R Quattro mit von der Partie, der sich mit einer spektakulären Vorstellung in Szene zu setzen vermochte. Sein Comeback nach einigen Jahren Pause vollzog der Obersteirer Michael de Cillia im Ford Sebat Fiesta RS. Mit seinem spektakulären Ford Sierra RS 500 konnte auch der Steirer Reinhard Schlegl wieder für Furore sorgen. Und auch Andreas Höfler brachte seinen Ford Escort RS 1800 BDA wieder an den Start in Neudorf/P. Das erste Mal am Start war hingegen der Burgenländer Herbert Neubauer mit seinem Lancia Delta Integrale, der ebenfalls zu begeistern vermochte. Das gleiche galt übrigens für den Steirer Manfred Fuchs und dessen Mitsubishi Lancer Evo 8, der ebenfalls bei diesem Event an den Start ging.

Erstmals war auch der Oberösterreicher Dietmar Lustig-Jungwirth (Foto) mit von der Partie, der diesmal seinen mächtigen Ford Focus Cosworth an den Start brachte. Das gleiche galt für den Obersteirer Martin Zamberger, der mit seinem Peugeot 106 GTI 16V Evo 2 ebenfalls zu glänzen vermochte, und das obwohl man ein wenig mit Problemen am Gasseil haderte. Sein Comeback nach über 10jähriger Pause vollzog Mario Papst mit dem Subaru Impreza GT, und auch Thomas Tkaletz brachte erstmals seinen neuaufgebauten VW Golf 1 GTI an den Start. Mit von der Partie war auch der Steirer Christoph Rappold mit seinem BMW E36 M3, der ebenfalls zu glänzen vermochte. Aber auch einige neue Fahrer waren in Neudorf/P. am Start, wie Maximilian Adlmann im VW Golf 3 und Franz Kollmann mit dem Opel Adam R2, aber auch Stefan Mehlmaier mit dem VW Golf 4 TDI, der jedoch im letzten Lauf einen Turboschaden zu verzeichnen hatte. Der junge Oberösterreicher Daniel Schuster nutzte ebenfalls den Testtag in Neudorf/P. um den nun mit einem 8V Schneider Motor ausgestatteten VW Polo 2 ausgiebig zu testen.

Mit seinen Drifteinlagen konnte auch Daniel Sailer mit dem BMW E30 328i wieder begeistern. Und auch einige Lokalmatadore waren mit von der Partie: darunter Michael Auer, Helmut Harrer, Markus Raith (Foto) & Bernd Mayer mit ihren Honda Civic Type R, Patrick Flechl mit dem wunderschön vorbereiteten Opel Risse Astra 16V, Christoph Hausleitner mit dem Mazda 323 GTR und Patrick Knoll um Opel Manta B. Nicht zu vergessen auch der Steirer Erwin Heidenbauer, der mit seinem Opel Astra OPC wieder einige Kilometer bei diesem Testtag absolvierte. Ebenfalls mit von der Partie waren der Obersteirer Wolfgang Schutting im Renault Clio Williams, der Kärntner Manfred Klocker im komplett überarbeiteten Renault Megane Coupe sowie der oberösterreichische Routinier Florian Mauhart mit seinem Historischen Formelboliden Van Diemen. Und auch Johannes Holzer stellte sich dem Testtag in Neudorf/P. mit seinem VW Polo 86C, sowie Thomas Harrer mit dem Alfa Romeo 145 HRT 3. Pech hatte leider Routinier Rupert Schwaiger, der seinen Porsche 911 3.5 Bi-Turbo nach einem Ausritt kurz nachdem Start vorzeitig auf den Hänger verladen musste…

Last Updated on 28. März 2022 by Peter Schabernack

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

More in Bergrallye