Connect with us

Int. Hill Climb

Vorschau GHD Tolmin 2021

Auftakt zur slowenischen Bergmeisterschaft auf einer neuen Strecke

Titelbild by Foto Modlic


Hier der Link zur

Nennliste GHD Tolmin 2021

Der Saisonauftakt zur slowenischen Bergmeisterschaft geht kommenden Sonntag in der Nähe von Tolmin über die Bühne. Dabei wird in unserem Nachbarland auf einer neuen Strecke ein Rennen ausgetragen, wobei diese im Premierenjahr nur den Tourenwagenpiloten vorbehalten ist. Trotzdem darf beim Auftakt ein starkes Starterfeld begrüßt werden, welches die 4,9km lange Strecke in Angriff nehmen wird.

Dabei sticht aus der Nennliste der mehrfache slowenische Bergchampion Milan Bubnic (Titelbild) hervor, der mit seinem Lancia Delta Integrale sicherlich auch der große Anwärter auf den Gesamtsieg sein dürfte. Mit dem spektakulären Boliden wird er sicherlich zu begeistern vermögen. Aber auch Janko Cebron sollte bei der Premiere in Tolmin mit dem Mitsubishi Lancer Evo 9 keines Wegs unterschätzt werden. Mit seiner bekannt beherzten Fahrweise ist ihm auf der anspruchsvollen Strecke sicherlich einiges zum zutrauen. Ebenfalls nicht vergessen sollte man auf Matic Kogej, der ebenfalls auf einen Mitsubishi Lancer Evo 9 vertraut sowie auf Luka Likovic und dessen BMW E46 M3. Ebenfalls in Slowenien an den Start gehen möchte der Kärntner Gerald Glinzner (Foto), der mit seinem Porsche 911 GT3 Cup natürlich ebenfalls nicht außer Acht gelassen werden sollte. Auch ihm darf man mit dem wunderschönen Boliden durchaus einiges in Tolmin zutrauen. Das gilt auch für seinen Landsmann Andre Würcher, der mit seinem Subaru Impreza WRX STI ebenfalls dieses Rennen in Angriff nehmen möchte und dem durchaus ein Topresultat zugetraut werden kann. Mit von der Partie wird auch sein Teamkollege Markus Stingl sein, der seinen Renault R11 Turbo an den Start bringen wird und der auch ein spitzen Ergebnis beim ersten Bergrennen in Tolmin anpeilt.

Bei den 2l Boliden wird es auch sehr spannend werden, wobei diese auch im Kampf um den Gesamtsieg nicht zu unterschätzen sein dürften. Vor allem der Südsteirer Diethard Sternad (Foto) mit dem Alfa Romeo 156 STW, der sicherlich für ein besonderes Highlight bei diesem Rennen sorgen wird. Mit seinem wunderschön vorbereiteten Boliden ist ihm dabei sicherlich einiges zum zutrauen. Ein großer Herausforderer dürfte der Slowene Anze Soklic mit dem Peugeot 306 Maxi sein, der in Tolmin durchaus ein gewichtiges Wort um die Bestzeiten mitreden dürfte. Der Bolide wurde über den Winter weiter verbessert und im Technikbereich weiterentwickelt. Des Weiteren wird Matevz Cuden mit dem Renault Clio R3 Cup mit von der Partie sein und ein ebenfalls ernst zunehmender Gegner im Kampf um die Topzeiten sein. Aber auch Emanuel Delalic ist mit seinem Peugeot 106 Maxi keines Wegs außer Acht zulassen und sollte keines Wegs unterschätzt werden. Das gilt natürlich auch für Patrik Ruzzier und dessen spektakulären Fiat Punto Kit Car, der in Tolmin ebenfalls ganz vorne um die Podestplätze mitkämpfen möchte.

Spannend wird es wohl auch in der Gruppe A werden. Dort wird es der ehemalige Berg Europameister Ales Prek (Foto) mit starker Konkurrenz zutun bekommen. Der Honda Civic Type R Pilot wird aber in Tolmin sicherlich alles daran setzen, um am Ende wieder ganz vorne zu stehen. Erster Herausforderer ist seiner Dauerrivale Alojz Udovc mit dem Renault Clio R3, der jederzeit für Bestzeiten gut ist und der auf der anspruchsvollen Strecke sicherlich nicht unterschätzt werden darf. Aber auch Igor Zbogar ist hier nicht zu unterschätzen, wobei es für ihn die Premiere am Berg mit seinem neuen Peugeot 207 S2000 sein wird. Mit seiner gewohnt spektakulären Fahrweise ist aber auch ihm einiges bei diesem Rennen zum zutrauen.

Weitere Informationen unter GHD Tolmin


österr. Fahrer (Plus Fahrer mit österr. Lizenz)

Gruppe E1 bis 2000ccm: Diethard Sternad – Alfa Romeo 156 STW

Gruppe E1 über 2000ccm: Andre Würcher – Subaru Impreza WRX STI, Markus Stingl – Renault R11 Turbo, Gerald Glinzner – Porsche 911 GT3 Cup

Last Updated on 6. Mai 2021 by Peter Schabernack

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Int. Hill Climb