Connect with us

Allgemein

Icons of Motorsport – Saalfelden 2020

Photos by Mackinger Photography

Track Day beim Brandlhof in Salzburg


Am neuen Driving-Experience Center in Saalfelden fand vergangenen Wochenende ein Track Day für Rennfahrzeuge statt. Leider spielte das Wetter nicht so mit und Regen sowie kühle Temperaturen forderten die Teilnehmer. Trotzdem zeigten sich diese vom Event sowie von der Strecke begeistert, und man hofft auch 2021 wieder beim Brandlhof einen Track Day veranstalten zu können. Dann hoffentlich bei besseren Bedingungen.

Auch einige Bergrennfahrer nutzten dieses Event, um die neuen Boliden zu testen oder um doch noch ein paar Kilometer im Jahr 2020 zu absolvieren. Darunter der Vorarlberger Alexander Sohm (Titelbild), der seinen weiter entwickelten Mazda 323 GTX Turbo in Saalfelden an den Start brachte. Dabei absolvierte das Team mit dem mächtigen Boliden etliche Kilometer ohne Probleme bei schwierigen Bedingungen, wobei nur die fehlende Servolenkung dem Piloten ein wenig zu schaffen machte. Auch sein Landsmann und Teamkollege Markus Schneider (Foto) war eifrig mit dem Lancia Delta Integrale unterwegs, der in den letzten Monaten ebenfalls in einigen Bereichen umgebaut wurde. Beim ersten Rollout in 2020 konnte er mit einer tollen Performance überzeugen, wobei er sich am Ende des Wochenendes sehr zufrieden zeigte. Ebenfalls ließ sich der Deutsche Mario Minichberger dieses Event in Saalfelden nicht entgehen, wobei er mit seinem einmalig klingenden BMW 2002 16V F2 zu begeistern vermochte. Bei schwierigen Bedingungen konnte er mit dem Hecktriebler überzeugen und dabei wichtige Erfahrungswerte sammeln. Nicht ganz nach Wunsch verlief der Track Day für den Tiroler Thomas Strasser, der mit seinem VW Minichberger Scirocco 16V bereits am Freitag gegen die Leitplanken krachte. Vor Ort konnte man aber den Schaden soweit beheben, dass man wieder an den Start gehen konnte. Trotzdem war die Beifahrerseite des wunderschönen Boliden ein wenig in Mitleidenschaft gezogen. Sein Tiroler Landsmann Stefan Hetzenauer nutzte ebenfalls die Möglichkeit, um in Saalfelden weitere Kilometer mit dem spektakulären Subaru Impreza WRX STI zu sammeln. Dabei konnte er mit einer fehlerfreien Vorstellung glänzen und wichtige Erkenntnisse gewinnen. Ebenfalls am Start war der Steirer Manuel Seidl (Foto) mit seinem Porsche 997 GT3 Cup, der heuer erstmals mit seinem mächtigen Boliden an den Start ging. Dabei präsentierte er einen neuen, spektakulären Heckdiffusor, welcher sich bei der Zeitenjagd hoffentlich im nächsten Jahr bewehren wird können.

Ebenfalls das erste Mal in diesem Jahr an den Start ging der Oberösterreicher Franz Probst (Foto) vom MSC Lochen, der seinen weiter entwickelten VW Golf 2 R1170T 4×4 einem Funktionstest unterziehte. Der spektakuläre Bolide konnte ebenfalls in Saalfelden bei den Icons of Motorsport begeistern. Weiters am Start waren gleich 5 Fahrer vom MSC Schlössl, darunter auch Gerald Strasser. Dieser ging mit seinem TracKing RC01 B BMW an den Start und konnte dabei mit einer tollen Vorstellung begeistern. Mit dem einmalig klingenden Boliden konnte er sich exzellent in Szene setzen. Weiters am Start war Stefan Kapeller mit seinem wunderschönen VW Golf 2 16V STW, der nach ein paar Jahren Pause wieder seinen Rennboliden pilotierte. Bei schwierigen Bedingungen konnte er sich exzellent in Szene setzen und wichtige Erfahrungswerte für die hoffentlich stattfindende Saison 2021 sammeln. Weiters von diesem Club am Start war Norbert Strasser jun. mit seinem bewährten Toyota Corolla AE86, der ebenfalls für Furore sorgen konnte und dabei mit seiner beherzten Fahrweise begeistern konnte. Das gleich galt übrigens auch für seinen Bruder Michael Strasser, der am Steuer seines Toyota Corolla AE86 ebenfalls zu begeistern vermochte und sich grandios in Szene setzen konnte. Und zu guter Letzt war auch noch Johann Thalmayr mit seinem Steyr Puch PRC TR IV mit von der Partie, der ebenfalls diesen Track Day dafür nutzte, um doch noch ein paar Kilometer mit dem Rennboliden zu absolvieren.

Insgesamt waren vom unvergessenen Georg Pacher 3 weitere Boliden in Saalfelden mit von der Partie, darunter der gebürtige Tiroler Bernhard Wilhelm (Foto). Mit seinem weiter entwickelten Steyr Puch PRC TR V absolvierte er heuer erstmals Rennkilometer und das sehr erfolgreich. Zwar waren die nassen Verhältnisse für seinen mächtigen Boliden nicht optimal, trotzdem zeigte man sich schlussendlich zufrieden. Aber auch der Tiroler Thomas Lamprecht konnte am Steuer seines Steyr Puch PRC TR III begeistern, wobei der Slalompilot die anspruchsvolle Strecke am Driving-Experience Center exzellent meisterte. Sein Landsmann Wolfgang Zobl ging erstmals mit seinem Steyr Puch PRC TR IV an den Start, und das sehr engagiert. Mit einer tadellosen Vorstellung konnte er am Steuer des spektakulären Boliden überzeugen. Dieser Herausforderung in Saalfelden stellte sich auch der Wiener Roland Hartl mit seinem Mitsubishi Lancer Evo 6, der mit seinem Allradboliden für Furore sorgen konnte. Dabei konnte sich der ehemalige Berg-ÖM Staatsmeister großartig in Szene setzen und bei den Icons of Motorsport für Begeisterung sorgen. Einen äußerst seltenen Boliden brachte der Tiroler Gernot Steinlechner an den Start, der mit seinem neuaufgebauten Opel Corsa S1600 erste Kilometer in Angriff nahm. Dabei konnten ihm auch die schwierigen Verhältnisse an diesem Wochenende nicht bremsen. Sein Landsmann Christoph Duftner vertraute dabei auf seinen bewährten Opel Kadett C Coupe, der mit einer beherzten Vorstellung zu glänzen vermochte. Einen wunderschön aufgebauten VW Minichberger Golf 1 STW brachte der junge Tiroler Tobias Santer (Foto) an den Start. Mit diesem Boliden absolvierte er die ersten Kilometer und konnte dabei trotz schwieriger Bedingungen überzeugen. Und auch der Kärntner Hannes Kaufmann feierte nach ein paar Jahren Pause sein Comeback, und das in einem wunderschön vorbereiteten Ford Focus ST170 DTC. Mit dem Boliden absolvierte er die ersten Kilometer bei den Track Days in Saalfelden. Aus Deutschland war auch noch Bernd Ehrle mit seinem Opel Kadett C 8V mit von der Partie, der sich für die kommende Saison im KW Berg Cup vorbereitete.

Photos by Mackinger Photography


weitere Fotos von den Bergpiloten

Photos by Mackinger Photography

Last Updated on 31. Oktober 2020 by Wolfgang Maringer

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Allgemein