Connect with us

Allgemein

Werner Forstinger verstorben

Erneuter Schicksalsschlag in der österr. Bergrennsportszene


Nach schwerer Krankheit ist am heutigen Tag der Salzburger Werner Forstinger verstorben. Mit seinem Ford Escort RS 2000 war er jahrelang in der Historischen Kategorie sehr erfolgreich unterwegs und konnte einige große Erfolge feiern. Zudem war er für den in der österr. Bergrennsportszene sehr aktiven und bekannten MSC Mühlbach unterwegs.

Seine Karriere im Bergrennsport startete Werner bereits Ender der 90er Jahre. Mit seinem Sunbeam Hillman konnte er unzählige Erfolge realisieren und bis 2003 die Zuseher mit diesem Boliden begeistern. Nach einer kurzen Auszeit erfolgte im Jahr 2010 das Comeback mit einem neuaufgebauten Ford Escort RS 2000. Mit diesem Boliden feierte er große Siege, wobei er vor allem die Rennen in Italien bevorzugt absolvierte. Sein letztes Bergrennen absolvierte Werner in der Saison 2021 im italienischen Cividale, wo man sich mit Platz Sechs in der Historischen Kategorie 3 die FIA Historic Zonen Trophy sichern konnte.

Mit Werner Forstinger verliert der österr. Bergrennsport einen sehr sympathischen Fahrer, der immer mit Rat und Tat zur Seite stand und sich auch als Mechaniker für andere Piloten engagierte. Dabei prägte er über Jahrzehnte den Historischen Bergrennsport.


Video von seinem letzten Rennen in Cividale 2021
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

R.I.P. Werner, wir werden dich immer in Erinnerung behalten!

Last Updated on 29. November 2022 by Peter Schabernack

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

More in Allgemein