Connect with us

Int. Hill Climb

Termine Update 2021 – #3

Terminänderungen im Bergrennsport, die Dritte


In Deutschland kam es in letzter Zeit zu gleich zwei Absagen. Nachdem zunächst die Veranstalter von Homburg auch für 2021 die Reisleine zogen, folgte wenige Tage später auch der EMSC Bitburg mit dem Pfingstklassiker in Wolsfeld. Bei unseren Nachbarn fehlt den Veranstaltern wie hierzulande Planungssicherheit, um Rennen zu ermöglichen. Einzig die Rundstreckenevents des KW Berg Cups ohne Zuseher scheinen derzeit möglich.


Auch in Frankreich mussten zwei Veranstalter mit ihren Rennen vorzeitig w.o. geben. Das Championat de France de la Montagne soll nun Anfang Juni mit dem Rennen in La Pommeraye beginnen. Die zwei geplanten Rennen im Mai mit Hébécrevon und Saint Gouëno werden wohl 2021 nicht zur Austragung kommen, da im Herbst der Rennkalender schon ziemlich voll erscheint. Änderungen sind aber durchaus möglich…


Derzeit sieht es auch in der Schweiz nicht gerade rosig aus. Mit dem Rennen in Reitnau musste die erste Absage im Jahr 2021 hingenommen werden. Ohne Zuseher ein Rennen zu veranstalten kam für die Organisatoren nicht in Frage, da man auf die Einnahmen angewiesen ist.


Auch in Tschechien kam es zu Änderungen im Kalender. Das Auftaktrennen am Automotodrom Brno, welches zum Maverick Hill Climb Czech zählt, musste auf den 1. August verschoben werden. Die Meisterschaft sollte nun am 15.-16. Mai 2021 in Násedlovice beginnen. Die Rennen zur tschechischen Bergmeisterschaft in Sternberk für Ende April, bzw. Ende Mai wurden vorerst bestätigt. Ende Mai wäre auf der Berg-EM Strecke auch die österreichische Meisterschaft zu Gast.


In Italien hingegen scheint es so, dass die geplanten Rennen ohne wenn und aber über die Bühne gehen werden. Mitte April stehen zwei weitere Veranstaltung auf dem Programm, ehe Anfang Mai die 30° Trofeo Scarfiotti in Sarnano Sassotetto den Auftakt zum Campionato Italiano Velocità Montagna bildet. Danach geht es mit der 10. Ausgabe von Morano – Campotenese und mit der bereits 51. Ausgabe von Verzegnis weiter. Die Rennen gehen ohne Zuseher über die Bühne und man darf sich jetzt auf eine äußerst spannende Meisterschaft freuen. Am 28.-29. August feierte als TIVM Süd Lauf die 62° Coppa Selva di Fasano ihr Comeback im Rennkalender. Aufgrund des Neubaus des unteren Streckenabschnitts wurde 2018 dieser Klassiker zum letzten Mal ausgetragen.

Last Updated on 9. April 2021 by Peter Schabernack

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Int. Hill Climb