HCF Kalender 2020 go to Webshop
PitRaceWear
¡

Oben

À
Gepostet von Peter
Ç
Ë
( 0 )
' Zurück News

= ( 0 )

Vorschau Ibergrennen 2018

Der 5. Lauf zum KW Berg Cup 2018


 

Hier der LINK zur Nennliste, by berg-zeitnahme.de

Nennliste Ibergrennen 2018

 

hcf_8828Nur ein Wochenende nachdem EBM Gastspiel am Glasbach geht es in Deutschland mit dem Ibergrennen weiter. Dabei steht der bereits 5. Lauf zum KW Berg Cup auf dem Programm, wobei es im Kampf um den Gesamtsieg durchaus spannend werden dürfte. Bei den offenen Boliden gilt wohl der Wolsfeld Sieger Thomas Conrad als leichter Favorit. Mit seinem CRS MTK S5/7 konnte er zuletzt auch am Glasbach für Furore sorgen. Mit dem von einem 2l Renault Motor angetriebenen E2-SC Boliden wird er auch am Iberg die Zuseher begeistern können. Aber auch Frank Debruyne ist im 2l Dallara F303 keines Falls außer Acht zulassen und jederzeit für Topzeiten gut. Dabei gilt er auch als Favorit in der Gruppe D, E2-SS, womit es spannend werden dürfte. Aber auch Alexander Hin (Titelbild) ist am Iberg keines Falls zu unterschätzen, wobei erst kurzfristig entschieden wird mit welchem Boliden er an den Start gehen wird. Wahrscheinlich wird aber der einmalig klingenden PRC S4 ITC aus der Gruppe E2-SC zum Einsatz kommen, mit dem er sicherlich für ein Highlight sorgen wird. Aber auch die anderen Fahrer aus der D, E2-SS Klasse sind keines Falls außer Acht zulassen, wobei der beherzt agierende Mathieu Wolpert mit seinem Dallara F303 zuletzt mit starken Zeiten überzeugen konnte. Dabei möchte er seine bislang starke Saison natürlich auch am Iberg nahtlos fortsetzen. Und dann wäre da auch noch Georg Lang, der mit seinem Tatuus Renault FR 2.0 ebenfalls nicht unterschätzt werden darf und jederzeit für Topzeiten sorgen kann. Und aus der E2-SC Klasse wäre noch Nikolas Uenzen zu nennen, welcher am Glasbach ein beeindruckendes Debüt mit seinem Norma M20F feierte. Gespannt darf man auch auf das Comeback von Klaus Hoffmann (Foto) sein, welcher nach ein paar Jahren Pause wieder seinen Opel Astra V8 DTM an den Start bringen wird und mit diesem E2-SH Boliden sicher für ein besonderes Highlight sorgen wird. Dabei wird er dort auf den Briten Keith Murray treffen, welcher wieder seinen brachialen Audi R8 Turbo an den Start bringen wird.

JNP_4051Nun der Blick zu den Tourenwagen, wo wohl erneut die schnellen 2l Fahrer ein kräftiges Wort um die Entscheidung mitreden dürften. Aus der großen Klasse wird hingegen Norbert Handa alles daran setzen, um am Iberg einen vollen Erfolg einzufahren. Mit seinem Lancia Delta Integrale ist ihm sicherlich einiges zum zutrauen. Und aus der 3l Klasse ist wohl Günter Göser im Opel Böhm Kadett C 16V als stärkster zum einschätzen. Nun in die große 2l Abteilung, wo mit Spannung der erste Start von Patrick Orth (Foto) erwartet wird. Dieser wird am Iberg erstmals mit seinem von einem neuen Gerent Motor bewaffneten BMW E30 an den Start gehen und mit diesem Boliden sicherlich für Furore sorgen. Die Konkurrenz wird es ihm aber nicht leicht machen, allen voran Glasbach Sieger Dirk Preißer. Dieser möchte mit seinem Opel Kadett C 16V natürlich den Erfolg wiederholen und dieser ist auch durchaus zum zutrauen. Aber auch Mario Minichberger ist mit dem Strasser VW Minichberger Scirocco 16V keines Falls zu unterschätzen und ein ebenfalls ganz heißer Anwärter auf den Klassensieg. Gespannt darf man auch auf den nächsten Auftritt von Hans Peter Eller im Reich VW Minichberger Corrado R sein, der natürlich sein Topergebnis vom Glasbach bestätigen möchte. Der brachiale Bolide wird sicherlich ein Highlight am Iberg sein. Und in der 1600er Klasse wird es wohl zu einem weiteren Duell zwischen Stefan Faulhaber im Opel Minichberger Kadett C 16V und Erwin Buck im VW Minichberger Scirocco 16V kommen. Ob auch die Passauer Berglegende Helmut Maier wieder mit von der Partie sein kann steht noch nicht zu 100% fest, da am VW Spiess-Golf 16V doch noch einiges an Arbeit nachdem Glasbachrennen ansteht.

Weitere Informationen gibt es unter MC Heiligenstadt
Informationen zur Strecke unter Hillclimbfans Wiki


 

österr. Teilnehmer (plus österr. Lizenz) in Deutschland

Gruppe E1 bis 1600ccm: Helmut Maier – VW Spiess-Golf 16V

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

À
5

*

Bitte warten...