HCF 4.0 is coming
PitRaceWear
¡

Oben

À
Gepostet von Peter
Ç
Ë
( 0 )
' Zurück News

= ( 0 )

Vorschau Bergrallye Semriach 2014

7. Lauf zum Bergrallyecup 2014 auf einer Highspeedstrecke


 

News

hcf_3192Die heiße Phase beginnt, denn in Semriach steigt bereits der 7. Lauf in der heurigen Saison von insgesamt 11 Rennen. Und auf die Fahrer wartet eine steile aber doch sehr schnelle Strecke, die vor allem im oberen Teil mit etlichen Mutpassagen besticht. Die große Frage stellt sich dabei, ob in Semriach der Niederösterreicher Karl Schagerl mit seinem VW Golf Rallye TFSI-R zurück schlagen kann. Das er der heißeste Anwärter auf den Titel im heurigen Jahr ist steht dabei außer Zweifel, jedoch darf die Konkurrenz keines Falls unterschätzt werden. Der Kärntner Hannes Kaufmann (Foto) kommt mit seinem Ford Escort Cosworth gestärkt nach Semriach, denn der erste Sieg in Naas im Jahr 2014 hat ihn sicherlich weiter beflügelt. Jedoch steht hinter dem Start ein kleines Fragezeichen aufgrund einer kürzlich gut überstandenen Blinddarm-OP. Im Gesamtklassement wird natürlich der Steirer Rupert Schwaiger im mächtigen Porsche 911 3,5 Bi-Turbo sicherlich nicht tatenlos zusehen, vor allem nach seinen 2 Gesamtsiegen bei den letzten Läufen. Aber auch Bergrallyelegende Felix Pailer darf mit seinem Lancia Delta Integrale keines Falls unterschätzt werden, zumahl er auch der Streckenrekordhalter in Semriach ist. Aber auch die Audi Fraktion, vertreten durch den Obersteirer Werner Karl im mächtigen Audi S2 R Quattro und Andreas Marko im 2l Audi A4 STW Quattro darf hier nicht außer Acht gelassen werden. Und natürlich ist Bergrallyelegende Ewald Scherr im Ford Escort RS Cosworth jederzeit ein spitzen Resultat zuzutrauen.

dsc_2749Veranstaltet wird die Bergrallye in Semriach vom Rallyeclub Semriach mit Speerspitze Gerald Pucher (Foto) im Suzuki Swift Mk. 1, der heuer bislang eine sehr starke Saison in der Gruppe E1 bis 1400ccm fährt und nur knapp hinter dem Führenden in der Meisterschaft liegt. Dieser kommt aus Niederösterreich und heißt Rene Panzenböck und bringt dabei einen Schneider Polo II 16V an den Start. Mit diesem Boliden ist er sicherlich auch in Semriach zu favorisieren. Jedoch ist die Konkurrenz nicht zu unterschätzen, denn der Südsteirer Günter Strohmeier im infernalisch klingenden Alfa Romeo Sud ti ist neben Gerald Pucher jederzeit für einen Sieg gut. Dazu könnte sich beim Bergrallyelauf in Semriach ein weiterer sehr starker 1400er Fahrer mit Manfred Meinhard im Renault Clio S1400 einfinden und für zusätzliche Spannung sorgen. Aber auch die anderen Piloten in dieser Klasse, wie z.b. Christoph Tilzer im Suzuki Korbel Swift GTI oder Michael Schnidar im Honda Civic dürfen keinen Wegs unterschätzt werden. Ob der Niederösterreicher Johann Blecha mit neuem Motor in seinem Suzuki Swift GTI bereits in Semriach wieder angreifen kann steht derzeit noch nicht fest.

dsc_8092Ebenfalls für den Veranstalterclub geht Walter Martinelli (Foto) mit seinem über den Winter neuaufgebauten Alfa Romeo GTV Bertone an den Start. Jedoch steht die heurige Saison für ihn im Zeichen einer Testsession mit dem neuen Boliden, jedoch zählt er bei seinem Heimrennen in Semriach in der Klasse der Hist. Fahrzeuge bis 2500ccm sicherlich zu den Favoriten. Starke Konkurrenz kommt dabei aus Lödersdorf in Form von Mario Krenn im Ford Escort RS 2000, der auch in der heurigen Saison als der gilt, den es in dieser Klasse zu schlagen gilt. Nicht zu unterschätzen ist auch der Niederösterreicher Manfred Zöchling mit seinem VW Golf 1 GTI, der mit einem Sieg beim Berg-ÖM Lauf in Kitzeck nach Semriach kommt und nach diesem Erfolg besonders motiviert an den Start gehen wird. Aber auch den Oberösterreicher Franz Brunner sollte man mit seinem Opel Kadett B jederzeit auf der Rechnung haben. Sowie den Weststeirer August Gratzer mit seinem legendären Lancia Beta Coupe, der ebenfalls für eine spitzen Platzierung jederzeit gut ist.

Ein spannender Motorsporttag auf einer der schnellsten Strecken des Bergrallyecups in Semriach kann garantiert werden. Der Rallyeclub Semriach freut sich jedenfalls euch am Sonntag, dem 10.08. 2014 in Semriach begrüßen zu dürfen.

 


Weitere Highlights

Auch beim Bergrallyelauf in Semriach darf der Veranstalter ein paar besondere Highlights den Fans präsentieren, die neben den arrivierten Bergrallyefahrern für weitere Spannung sorgen werden.

Markus Binder
Sofern nichts gravierendes mehr dazwischen kommt, wird am Sonntag in Semriach die Rennpremiere des neuen Ford Escort Cosworth von Markus Binder erfolgen. Im Anhang die ersten 4 Detailfotos des neuen Boliden für die Königsklasse (E1 über 2000ccm 4wd).

10567553_896697420343674_1204017173_n10533067_896697497010333_1474254716_n10589102_896697487010334_1857898859_n10589705_896697397010343_2098791930_n

Alois Pamper und Kollegen
Der Südsteirer wird in Semriach für jede Menge Action und Drifteinlagen der Extraklasse sorgen. Mit seinem über den Winter neuaufgebauten BMW M3 Coupe dürfen sich die Fans auf eine Driftshow der Extraklasse freuen. Aber er wird nicht alleine mit dabei sein, denn mit Martin Köllinger auf einem weiteren BMW M3 Coupe hat sich ein ebenfalls exzellenter Driftpilot angekündigt. Zusammen mit Andreas Schemmerl, der bereits im Vorjahr mit seinem Opel Kadett C für Furore gesorgt hat erwartet die Fans ein echtes Showhighlight.

10502186_10204424869126870_3298826426060181056_n400px-Martin_Köllinger_14

Gentleman Stunt
Besonders spektakulär wird auch der Auftritt der bekannten Bikerstunttruppe „Gentlemen Stunt“ werden, die mit ihren Vorführungen immer wieder für atemberaubende Action sorgen. Somit bietet der Veranstalter auch in der Mittagspause eine Unterhaltungsshow der Extraklasse für die Zuseher und Fans.

10174_662178493811438_1389137021_n527254_612330545462900_1661294645_n

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

À
5

*

Bitte warten...