HCF 4.0 is coming
PitRaceWear
¡

Oben

À
Gepostet von Peter
Ç
Ë
( 0 )
' Zurück News

= ( 0 )

Hill Race Eschdorf 2014

Foto by Nico Fonfon

Saisonauftakt für den KW Berg Cup in Luxemburg


Ergebnisse:

by berg-zeitnahme.de

 


Bericht:

Österreicher (plus Lizenz): In der Gruppe E1 bis 1600ccm ging der Passauer Helmut Maier mit seinem roten VW Spiess-Golf 16V an den Start. Leider verlief für ihn sein erstes Rennwochenende im Jahr 2014 nicht sehr erfolgreich und im 3. Trainingslauf musste Helmut seinen Boliden nach einem Leitplankenkontakt frühzeitig neben der Strecke abstellen. In der Gruppe E1 über 3000ccm startete der Tiroler Herbert Stolz sehr erfolgreich in seine nächste Bergsaison. Mit seinem blauen Porsche 935 DPII sicherte sich Herbert neben dem Klassensieg auch den Tourenwagengesamtsieg beim Hill Race Eschdorf in Luxemburg. Ebenfalls in dieser Klasse war der Steirer Michael Jelinek mit seinem mächtigen Subaru Impreza EVO1 am Start und das ebenfalls sehr erfolgreich. Am Ende stand für ihn der sehr starke fünfte Platz in dieser stark besetzten Gruppe zu Buche. In der Gruppe CN, E2-SC bis 3000ccm wahren gleich 3 Fahrer am Start, die in der Vergangenheit mit österr. Lizenz unterwegs waren. Leider schaffte es nur ein Fahrer, nämlich der Deutsche Philipp Karl Eiermann mit seinem rot-weißen Osella PA 20S auf dem guten siebenten Rang in die Wertung. Der Luxemburger Nicolas Brebsom musste seinen blauen Norma M20FC McLaren nachdem 1. Rennlauf mit einem technischen Defekt frühzeitig abstellen, dass gleich galt für den Deutschen Michael Behnke im blauen Osella PA 20S, für den ebenfalls nachdem 1. Trainingslauf frühzeitig Feierabend war. Für seinen Bruder Peter Behnke lief es hingegen sehr gut bei der Premiere in der Gruppe D, E2-SS bis 2000ccm. Mit seinem neuen grauen Tatuus Formel Master konnte sich Peter gleich beim ersten Rennen den hervorragenden zweiten Platz in dieser stark besetzten Gruppe sichern. Für den Deutschen Mathieu Wolpert im gelben VW BSR 389 lief es ebenfalls recht gut was mit dem guten 11. Rang in der Gruppe Formel 3 belohnt wurde.

Gesamtsieger wurde der Franzose Nicolas Schatz mit seinem weiß-roten Norma M20FC BMW V8, jedoch musste er den Streckenrekord dem Schweizer Eric Berguerand im schwarz-grünen Lola FA99 überlassen, dem es im 2. Rennlauf gelang erstmals unter die 49sec. Schallmauer zu gelangen.

Tourenwagengesamtsieger wurde wie bereits oben erwähnt der Tiroler Herbert Stolz mit seinem Porsche 935 DPII.
 


Reportagen:

Gesamt by Thomas Bubel, berg-meisterschaft.de
KW Berg Cup by Uli Kohl, berg-cup.de

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

À
5

*

Bitte warten...