HCF Kalender 2020 go to Webshop
PitRaceWear
¡

Oben

À
Gepostet von Peter
Ç
Ë
( 0 )
' Zurück News

= ( 0 )

Bergrennen Gurnigel 2014

Photos by Myphoto.ch und Austria Racing Pics Vorarlberg

Erneuter Gesamtsieg von Eric Berguerand im Lola FA99 F3000


 

Results 2014

 


sportcam_banner


Bericht:

10626511_810807255616583_6102036880063884527_nEinen weiteren vollen Erfolg feierte der Schweizer Eric Berguerand (Titelbild) mit seinem brachialen Lola FA99 F3000. Mit grandiosen Zeiten sicherte er sich einen weiteren Gesamtsieg in dieser Saison, wobei er im 1. Rennlauf auch nur knapp den Streckenrekord verpasste. Auf Rang Zwei folgte bei seinem Heimrennen der Schweizer Marcel Steiner, der mit seinem bereits älteren Martini Mk77 aber ebenfalls mit einer grandiosen Performance überzeugen konnte und sich auch den Sieg in der Gruppe E2-SC sichern konnte. Dritter wurde beim diesjährigen Bergrennen am Gurnigel der Schweizer Christian Balmer mit seinem 2l Tatuus Formel Master, der sich mit seiner spektakulären Fahrweise prächtig in Szene setzen konnte. Als bester Gast wurde der Franzose Joel Roussel mit seinem schwarzen Lola B02/50 F3000 Gesamt Fünfter und in der Klasse selbst starker Dritter.

Bei den Tourenwagen fuhr der Schweizer Ronnie Bratschi (Foto) mit seinem Mitsubishi Lancer Evo 8 EGM zu einem weiteren vollen Erfolg und distanzierte dabei die Konkurrenz klar. Auf Rang Zwei folgte sein Landsmann Rene Ruch mit einer ebenfalls sehr starken Leistung an diesem Wochenende mit seinem orangen Ferrari 355 GT noch vor dem Schweizer Alain Pfefferle im brachialen weißen Porsche 935 Turbo, der sich mit diesem mächtigen Boliden auch den Sieg in der Gruppe IS sichern konnte und seinem Landsmann Roger Schnellmann, der mit seinem schwarzen Mitsubishi Lancer Evo 8 ebenfalls mit starken Zeiten sich prächtig in Szene setzen konnte.

Bericht Österreicher:
10509625_713762368708399_681836583528758445_nAls bester österreichischer Pilot fuhr der Vorarlberger Patrik Nickel (Foto) mit seinem mächtigen türkisen Opel Gerent Kadett C 16V auf Gesamtrang 17, wobei er seine Klasse E1 bis 2000ccm für sich entscheiden konnte und dabei auch noch einen neuen Streckenrekord für diese Gruppe aufstellte. Eine grandiose Leistung von Patrik und seinem Team beim ersten Antreten beim Bergrennen Gurnigel in der Schweiz. In der gleichen Klasse lieferte der Vorarlberger Christoph Lampert mit seinem wunderschönen Rauch VW Golf 2 GTI 16V eine ebenfalls sehr beeindruckende Vorstellung ab, welche mit dem grandiosen zweiten Platz belohnt wurde, womit die Vorarlberger einen Doppelsieg in der Schweiz in dieser Klasse feierten. Ebenfalls ein starkes Rennen absolvierte der Vorarlberger Markus Burtscher, der wieder auf seinen altbewährten schwarzen BMW M3 Coupe zurück griff aber mit diesem diesmal in der Gruppe E1 bis 4000ccm an den Start ging, wo er sich nach einer tadellosen Leistung den sechsten Rang sichern konnte. Und auch die Vorarlbergerin Johanna Amann konnte im Renault Classic Cup mit einer tollen Leistung glänzen, denn mit einer bravourösen Vorstellung konnte sie sich den guten siebenten Platz mit ihrem weißen Renault Clio RS Cup sichern.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

À
5

*

Bitte warten...