HCF Kalender 2020 go to Webshop
PitRaceWear
¡

Oben

À
Gepostet von Peter
Ç
Ë
( 0 )
' Zurück News

= ( 0 )

Vorschau Wolsfelder Bergrennen 2017

3. Lauf zum KW Berg Cup 2017 am Pfingstwochenende


 

Hier der LINK zur Nennliste

Wolsfeld 2017

 

Nach einer einmonatigen Pause geht die Saison für den KW Berg Cup und der deutschen Bergmeisterschaft am Pfingstwochenende weiter. Dabei steht das legendäre Wolsfelder Bergrennen in der Südeifel auf dem Programm, wo der EMSC Bitburg am Pfingstwochenende zum Bergfestival einlädt. Dabei darf man sich einen äußerst spannenden Kampf um den Gesamtsieg erwarten, wobei auf der 1,6km kurzen Bergstrecke das Feld der Formel- und Tourenwagen sehr eng zusammen liegt.

HCF_9520Von den offenen Boliden gilt natürlich der Deutsche Uwe Lang (Foto) mit seinem einmalig klingenden Osella PA 20/S Evo als Favorit. Dabei wird es für ihn der erste Start in dieser Saison sein, da zuletzt in Eschdorf der Bolide an den Luxemburger Frank Maas vermietet wurde. Man darf gespannt sein wie sich der Schweinfurter schlagen wird. Ein ganz heißer Kandidat auf den Sieg kommt diesmal aus Vorarlberg mit Christoph Lampert (Titelbild), der heuer auf einen Osella PA2000 Evo gewechselt ist. Dabei konnte er bei der Premiere mit dem neuen Boliden am Rechberg gleich die gesamte 2l Konkurrenz aus der Berg Europameisterschaft auf Distanz halten und mit einer tollen Performance für Furore sorgen. Aber auch der Deutsche Frank Debruyne ist hier mit seinem bereits legendären Dallara F303 keines Falls zu unterschätzen und jederzeit für Bestzeiten und Siege gut. In der 2l Klasse der Gruppe D, E2-SS wird zudem Georg Lang mit seinem wunderschönen Tatuus Renault FR 2.0 wieder für Furore sorgen. Zudem sorgt hier der Franzose Damien Bermey mit seinem Tatuus Formel Master für zusätzliche Spannung beim diesjährigen Bergrennen in Wolsfeld. Und in der Gruppe E2-SH wird der Deutsche Holger Hovemann mit seinem brachialen Opel Kadett C V8 GTR wieder für ein Highlight sorgen, wobei er sicherlich alles daran setzen wird, um im Kampf um den Gesamtsieg ein gewichtiges Wort mitzureden.

HCF_3797Bei den Tourenwagen wird es ebenfalls sehr spannend werden, wobei diese auch im Gesamtklassement wie in Wolsfeld üblich ganz vorne mitmischen werden. Dabei gilt der Schweizer Bruno Ianniello mit seinem legendären Lancia Delta S4 als einer der ganz großen Favoriten auf den Sieg, ist doch die Streckencharakteristik in der Südeifel wie gemacht für seinen Boliden. Erstmals wird bei diesem Rennen sein Schweizer Landsmann Thomas Kessler seinen mächtigen Mitsubishi Lancer Evo 8 an den Start bringen und hier für zusätzliche Spannung sorgen. Aber auch der Belgier Martin Bach möchte hier mit seinem in diesem Jahr neuen Mitsubishi Lancer Evo 6 ein gewichtiges Wort um den Sieg mitreden. Dabei handelt es sich um das spektakuläre „Bergmonster“, welches zuletzt Hans Schori pilotierte. Und dann wäre da auch noch der Brite Keith Edwards mit seinem einmalig klingenden Audi Quattro S1, der hier für zusätzliche Spannung sorgen wird und dabei keines Falls außer Acht zulassen ist. Das gleiche gilt aber auch für den Deutschen Nobert Handa (Foto) im wunderschönen Lancia Delta Integrale, der mit seinem mächtigen Boliden keines Wegs zu unterschätzen ist und jederzeit für Bestzeiten und Siege gut ist. Spannend dürfte es auch in der 2l Klasse werden, wo auch der amtierende KW Berg Cup Gesamtsieger Björn Wiebe mit seinem Renault Williams Wiebe Laguna wieder an den Start gehen wird. Aber auch sein deutscher JNP_7300Landsmann Patrick Orth möchte mit seinem einmalig klingenden BMW E30 320is ein kräftiges Wort um den Klassensieg mitreden. Erstmals in dieser Saison wird hier auch der Vorarlberger Markus Reich an den Start gehen, der heuer zusammen mit Hans-Peter Eller ein Team am Steuer des mächtigen VW Golf II 16V bildet. Seine Saisonpremiere absolvieren wird auch der Deutsche Dirk Preißer mit dem spektakulären Opel Kadett C 16V, dem hier ebenfalls einiges zum zutrauen ist. Und dann wäre da auch noch Vorjahressieger Egidio Pisano (Foto) mit dem wunderschönen VW Minichberger Golf 16V, der hier natürlich alles daran setzen wird um den Erfolg zu verteidigen. Für zusätzliche Spannung wird hier der Luxemburger Canio Marchione sorgen, der mit seinem spektakulären VW Minichberger Scirocco 16V ebenfalls ein gewichtiges Wort um den Sieg mitreden möchte. Und nicht zu vergessen der Schweizer Martin Bürki im mächtigen BMW E36 M3, der erstmals in Wolsfeld an den Start gehen wird.

Weitere Informationen gibt es unter EMSC Bitburg
Informationen zur Strecke unter Hillclimbfans Wiki


 

österr. Teilnehmer (plus österr. Lizenz) in Deutschland

Gruppe E1 bis 2000ccm: Markus Reich – VW Golf II 16V

Gruppe E1 bis 3000ccm: Bernhard Permetinger – BMW E30 M3, Werner Walser – Opel Kadett C Limo 8V

Gruppe CN, E2-SC bis 2000ccm: Christoph Lampert – Osella PA2000 Evo

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

À
5

*

Bitte warten...