HCF Kalender 2020 go to Webshop
PitRaceWear
¡

Oben

À
Gepostet von Peter
Ç
Ë
( 0 )
' Zurück News

= ( 1 )

Vorschau Slovakia Baba 2016

Lauf zur FIA Zonen Trophy Historic
Österreicher stark vertreten in der Slowakei


 

Hier der Link zur

Nennliste Slovakia Baba 2016

 

Eine Woche bevor die Berg-ÖM mit dem Rennen im niederösterreichischen St. Anton/J. fortgesetzt wird fahren einige Österreicher in die Slowakei, wo nachdem Comeback im Vorjahr auch heuer das Bergrennen Slovakia Baba in Pezinok ausgetragen wird. Dabei steht ein Lauf zur slowakischen Meisterschaft sowie zur FIA Zonen Trophy Historic auf dem Programm, wo sich eine Menge Fahrer aus Österreich tummeln.

HCF_5791Zuerst aber der Blick zu den Modernen, wo im Kampf um den Gesamtsieg es sehr spannend werden wird. Dabei darf man den Ungarn Laszlo Szasz als leichten Favorit mit seinem Reynard Zytek F3000 ansehen. Mit einer exzellenten Vorstellung zuletzt beim EM-Lauf im tschechischen Sternberk darf man ihm auch bei diesem Rennen einiges zutrauen. Starke Konkurrenz hat sich jedoch aus Oberösterreich in Form von Ferdinand Madrian (Foto) angekündigt, der mit seinem Norma M20F McLaren ebenfalls einer der heißesten Favoriten auf den Gesamtsieg beim diesjährigen Bergrennen Slovakia Baba sein wird. Für zusätzliche Spannung dürfte hier der schnelle Slowake Jozef Beres sorgen, der zuletzt mit unterschiedlichen Tourenwagen nach E1 Reglement für Furore sorgen konnte und in dieser Saison in einen Tatuus Renault Formelboliden gewechselt ist. Dabei wird er das zweite Mal hinter dem Steuer dieses 2l Boliden Platz nehmen, wobei die Premiere vor einer Woche sehr vielversprechend verlief. Ebenfalls an den Start gehen wird in der selben Klasse der Wiener Josef Tarmann mit seinem Dallara Mercedes F302, der quasi sein Heimrennen absolvieren wird.

HCF_5646Bei den Tourenwagen dürfen sich die Fans auf einen sehr spektakulären Kampf freuen. Dabei werden die 3 schnellen Skoda Piloten aus der Slowakei nur schwer zuschlagen sein. Zuletzt konnte hier Igor Drotar (Titelbild) mit seinem in diesem Jahr neuen Skoda Fabia RS5 für Furore sorgen und eine beeindruckende Performance an den Tag legen. Diese möchte er natürlich auch in Pezinok abrufen, womit man ihn sicherlich zum engsten Favoritenkreis zählen kann. Aber auch Veroslav Cvrcek (Foto) ist hier mit dem Skoda Fabia RS2000 vom L-Racing Team keines Falls zu unterschätzen, wobei er mit seiner spektakulären Fahrweise sicherlich für Furore sorgen wird und jederzeit für Siege bei den Tourenwagen gut ist. Und zu guter Letzt wird hier Jan Milon seinen spektakulären Skoda Fabia WRC an den Start bringen und mit diesem Boliden alles daran setzen, seine beiden Landsleute im Kampf um den Sieg hinter sich zulassen. In diesen Skoda Dreikampf eingreifen möchte hier die steirische Berglegende Felix Pailer mit seinem brachialen Lancia Delta Integrale, der ebenfalls in Baba mit von der Partie sein wird und der hier keines Falls außer Acht gelassen werden darf. Die 2l Klasse wird von Lokalmatador und Veranstalter Peter Ambruz angeführt, der einen wunderschönen Vauxhall Vectra STW an den Start bringt und mit diesem Boliden auch im Gesamtklassement ein spitzen Ergebnis anpeilt. Und in der Gruppe N werden wie bereits im Vorjahr sowohl Reinhold als auch Kerstin Taus mit dem Subaru Impreza WRX STI an den Start gehen und sich ein Familien internes Duell liefern. Zuerst gilt es jedoch den Slowaken Peter Povazan in einem Mitsubishi Lancer Evo 9 auf Distanz zuhalten.


HCF_6406Nun der Blick zu den Historischen, wo eine regelrechte Armada aus Österreich anrücken wird. Die wohl größten Chancen auf den Gesamtsieg wird wohl der Niederösterreicher Reinhard Sonnleitner (Foto) haben, der mit seinem wunderschönen VW Rallyegolf G60 sicherlich für Furore sorgen wird. Dabei konnte er zuletzt mit seiner beherzten Fahrweise überzeugen und im slowenischen Gorjanci ein herausragendes Ergebnis einfahren. Dabei wird er es in seiner Klasse mit seinem niederösterreichischen Landsmann Franz Haidn zutun bekommen, der einen BMW 325 IX E30 an den Start bringen wird und hier sicherlich nicht unterschätzt werden darf. Ebenfalls einer der heißesten Favoriten bei den Historischen dürfte der Weststeirer August Gratzer sein, der mit seinem sehr seltenen Lancia Beta Montecarlo für ein echtes Highlight sorgen wird und dabei sicherlich nicht zu unterschätzen ist. Aber auch der Niederösterreicher Adi Hochecker möchte hier mit seinem bereits legendären Opel Kadett C Coupe nicht tatenlos zusehen und ein gewichtiges Wort um die vorderen Plätze oder sogar den Sieg mitreden. Und dann wäre da noch der junge Kärntner Rene Warmuth mit seinem VW Golf 2 GTI 8V, der mit seiner beherzten Fahrweise einer der Publikumslieblinge ist und hier jederzeit für Bestzeiten gut ist. Des Weiteren wird es zu einem spannenden BMW Duell in der Kategorie 4 kommen, wobei hier der Niederösterreicher Wolfgang Pieber sicherlich nicht zu unterschätzen ist. Er wird es mit seinem Landsmann Willi Freudenschuß zutun bekommen, der ebenfalls auf einen BMW E30 323i vertraut und ebenfalls ein spitzen Ergebnis anpeilt. Und die weite Anreise aus Tirol wird Dominik Neumann in Angriff nehmen, der einen wunderschönen BMC Mini Cooper S in der Kategorie 3 an den Start bringen wird.

Weitere Informationen gibt es unter STW Motorsport S.R.O.
Infos zur Strecke unter Hillclimbfans WIKI


 

österr. Teilnehmer in der Slowakei

Historische Kategorie 2: Gerd Fischer – Ford Escort 1300 GT

Historische Kategorie 3: Dominik Neumann – BMC Mini Cooper S, Adi Hochecker – Opel Kadett C Coupe, August Gratzer – Lancia Beta Montecarlo

Historische Kategorie 4: Rene Warmuth – VW Golf 2 GTI 8V, Willi Freudenschuß – BMW E30 323i, Wolfgang Pieber – BMW E30 323i, Werner Windsteig – Citroen AX Sport, Reinhard Sonnleitner – VW Rallyegolf G60, Franz Haidn – BMW 325 IX E30, Herbert Neubauer – Lancia Delta Integrale


Gruppe N, H/N über 2000ccm: Reinhold Taus – Subaru Impreza WRX STI, Kerstin Taus – Subaru Impreza WRX STI

Gruppe E1 über 2000ccm: Felix Pailer – Lancia Delta Integrale

Gruppe CN, E2-SC: Ferdinand Madrian – Norma M20F McLaren

Gruppe D, E2-SS: Josef Tarmann – Dallara Mercedes F302

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

À
5

*

Bitte warten...