HCF Kalender 2020 go to Webshop
PitRaceWear
¡

Oben

À
Gepostet von Peter
Ç
Ë
( 0 )
' Zurück News

= ( 0 )

Vorschau Bergrennen St. Agatha

Die heiße Phase beginnt in Oberösterreich

Hier der LINK zur Nennliste, by berg-zeitnahme.de

Nennliste St. Agatha 2013


 
17. St. AgathaEin sehr starkes Nennergebnis liegt dem MSC Rottenegg zum diesjährigen Bergrennen Esthofen-St. Agatha vor. Mit der österr. Bergstaatsmeisterschaft (Modern+Historisch), dem deutschen KW Berg Cup und der tschechischen Bergstaatsmeisterschaft (Modern+Historisch) wird ein sehr attraktives Starterfeld erwartet, welches für Bergrennsport der Extraklasse sorgen wird.

In der österr. Staatsmeisterschaft biegt man nun in die entscheidende Phase in der Saison 2013, mit St. Agatha stehen noch 3 Rennen am Programm, wo die Fahrer noch Punkten können. In den einzelnen Divisionen geht es derzeit heiß her, so sind in der Division 1+2 Titelverteidiger Heimo Hinterhofer und Chris-Andre Mayer von den Punkten gleich auf, jedoch mit leichtem Vorteil für Mayer, wenn man die Streicher berücksichtigt. Auch bei den Rennwägen wird es noch ein sehr spannender Herbst werden, derzeit liegt hier Anton Mandl mit seinem 2l Dallara in Front. Die Tourenwagenkategorie E1 (Division III) wird von Titelverteidiger Herbert Pregartner im Porsche angeführt, erster Verfolger hier Felix Pailer mit seinem Lancia.
Aktuelle Meisterschaftsstände unter folgendem LINK

Im deutschen KW Berg Cup ist hingegen schon richtig Feuer am Dach, ist doch das Wochenende in St. Agatha schon das vorletzte Rennen, welches zu dieser Meisterschaft zählt. Danach folgt noch das Grande Finale in Mickhausen (Deutschland). Auch hier stehen noch Entscheidungen aus und ein Fehler sollte sich auch hier niemand erlauben. Ein spannender Kampf um die einzelnen Plätze mit den österr. Startern in den Gruppen nach E1 Reglement kann somit auch heuer wieder erwartet werden.
Aktuelle Meisterschaftsstände unter folgendem LINK

Nach langem hin und her dürfen auch heuer wieder die Tschechen mit ihren Boliden in St. Agatha begrüßt werden. Für Sie ist es in Oberösterreich bereits das Grande Finale. In den einzelnen Klassen bringt diese Meisterschaft sehr starke Fahrzeuge mit nach St. Agatha, so wird der zuletzt 2x erfolgreiche Gesamtsieger in der Berg-EM Milos Benes mit seinem Osella FA 30 Zytek erwartet. Sollte das Wetter mitspielen ist der Streckenrekord von Walter Leitgeb somit stark in Gefahr.

Weitere Informationen unter MSC Rottenegg
Informationen zur Strecke unter Hillclimbfans WIKI


Sehr gute Neuigkeiten gibt es auch von Christian Schneider zu vermelden:

Wie am vorigen Wochenende in den Schraubernews berichtet, ist der Peugeot 205 RS 16 EVOII doch noch rechtzeitig fertig geworden und wird somit in St. Agatha seine Premiere in der 1600er Klasse feiern.

schneider3schneider4
 
Neue Nachrichten auch aus Kärnten:

Der neue Bolide (Dallara) von Bernhard Gradischnig ist ebenfalls rechtzeitig vor diesem Wochenende fertig geworden, die ersten Bergkilometer werden also auf der Strecke von Esthofen nach St. Agatha in Angriff genommen.

gradischnig1

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

À
5

*

Bitte warten...