HCF Kalender 2020 go to Webshop
PitRaceWear
¡

Oben

À
Gepostet von Peter
Ç
Ë
( 0 )
' Zurück News

= ( 0 )

Vorschau Bergrennen Oberhallau 2015

7. Lauf zur Schweizer Bergmeisterschaft
10. Lauf zum KW Berg Cup 2015


sportcam_banner


Hier der LINK zur

Nennliste 2015

 

Ein Rekordstarterfeld wird in diesem Jahr beim beliebten Schweizer Bergrennen in Oberhallau erwartet. Dabei wird in diesem Jahr neben der nationalen Meisterschaft auch wieder der KW Berg Cup Station machen und dabei bereits den 10. Meisterschaftslauf in Angriff nehmen.

HCF_4204Im Kampf um den Gesamtsieg wird es wohl zu einem äußerst spannenden Duell kommen. Zum einen möchte natürlich der Schweizer Eric Berguerand (Titelbild) mit seinem einmaligen Lola FA99 Cosworth F3000 seinen Erfolg vom Vorjahr wiederholen und erneut als Sieger des Bergrennens Oberhallau gefeiert werden. Zum Anderen wird in diesem Jahr wieder sein Landsmann Joel Volluz an den Start gehen, der mit seinem Osella FA30 Zytek über Topmaterial verfügt und hier ebenfalls große Chancen auf den Gesamtsieg haben wird, womit sich die Fans auf Bergrennsport auf höchstem Niveau freuen dürfen. Keines Falls außer Acht lassen darf man den Schweizer Marcel Steiner (Foto) und seinen bewährten Martini BMW Mk77, dem hier ebenfalls einiges zum zutrauen ist und er jederzeit für spitzen Resultate oder sogar Gesamtsiege gut ist. Ebenfalls nicht vergessen darf man auf den Schweizer Simon Hugentobler, der mit seinem Reynard 97D Cosworth F3000 immer Besser zu Recht kommt und bei den letzten Rennen mit starken Zeiten überzeugen konnte. Aber auch der Franzose Joel Roussel ist mit seinem mächtig klingenden Lola B02/50 F3000 keines Falls außer Acht zulassen. Das gilt natürlich auch für den Schweizer Christian Balmer, der mit seinem 2l Tatuus Formel Master S2000 ebenfalls immer für spitzen Resultate oder mehr gut ist. Aber auch die beiden Schweizer Brüder David und Christophe Weber sind mit ihren Dallara F302-04 Boliden keines Falls zu vergessen.

HCF_4005Aber auch bei den Tourenwagen dürfte es äußerst spannend zugehen. Dabei gilt der Schweizer Roger Schnellmann (Foto) mit seinem brachialen Mitsubishi Lancer Evo 8 J-Spec als leichter Favorit auf den Tourenwagengesamtsieg. Jedoch ist die Konkurrenz keines Falls zu unterschätzen und wird dabei von seinem Landsmann Bruno Ianniello im legendären Lancia Delta S4 angeführt, der hier ebenfalls ein gewichtiges Wort um die Entscheidung mitreden möchte. Das gilt aber auch für den Schweizer Frederic Neff und dessen Porsche 996 GT3 Cup, der mit seinem beherzten Fahrstil sicherlich wieder für Furore sorgen wird. Keines Falls außer Acht lassen darf man auch Rene Ruch, der mit seinem Ferrari 355 GT mit V8 Zytek Motor jederzeit für exzellente Ergebnisse oder sogar Siege gut ist. Das gilt auch für seinen Schweizer Landsmann Alain Pfefferle, der in Oberhallau seinen brachialen Porsche 935 an den Start bringen wird. Ebenfalls an den Start gehen wird Toni Büeler mit seinem mächtigen Audi RS4, womit hier für weitere Spannung gesorgt ist.


JNP_2033Wie bereits in den letzten Jahren wagen sich auch einige Österreicher nach Oberhallau zu diesem Bergklassiker. Dabei wird es in der E1 2l Klasse zu dramatischen Kämpfen um den Sieg kommen. Zum Einen wird hier der Vorarlberger Patrik Nickel (Foto) seinen spektakulären Opel Gerent Kadett C 16V an den Start bringen und dabei versuchen den Sieg aus dem Vorjahr zu verteidigen. Jedoch ist die Konkurrenz an diesem Wochenende stark vertreten, wobei auch wieder der Schweizer Danny Krieg mit seinem Audi A4 STW Quattro mit von der Partie sein wird und ebenfalls zu den heißesten Sieganwärtern zuzählen ist. Das gilt natürlich auch für die Piloten aus dem KW Berg Cup, welche hier vom Deutschen Roman Sonderbauer und dessen Opel Ziegler Kadett C 16V angeführt werden. Aber auch sein Landsmann Dieter Rottenberger ist mit seinem BMW 318i STW keines Falls zu unterschätzen und jederzeit für Siege gut. Ebenfalls nicht außer Acht lassen darf man den Deutschen Dirk Preißer, der einen weiteren mächtigen Opel Kadett C 16V an den Start bringen und zusammen mit seinem Landsmann und Markenkollegen Günter Göser für Furore sorgen wird. Und mit dem Vorarlberger Markus Reich im VW Golf II 16V wird ein weiterer spitzen Pilot mit von der Partie sein. Erstmals bei diesem Bergrennen an den Start gehen wird der Oberösterreicher Nicolas Reiter mit seinem Ford Escort Mk.1, dem hier auch einiges zum zutrauen ist.

Weitere Informationen gibt es unter Verein Pro Bergrennen Oberhallau
Informationen zur Strecke unter Hillclimbfans Wiki

 


österr. Teilnehmer (plus österr. Lizenz) in der Schweiz

Gruppe A, ISA über 3000ccm: Ernst Moosbrugger – BMW M3 Coupe, Oswald Kothgassner – Mitsubishi Lancer Evo 6

Gruppe IS bis 1600ccm: Rudi Oberhofer – VW Ledinegg Golf 16V

Gruppe E1 bis 1600ccm: Helmut Maier – VW Spiess-Golf 16V

Gruppe E1 bis 2000ccm: Markus Reich – VW Golf II 16V, Nicolas Reiter – Ford Escort Mk.1, Patrik Nickel – Opel Gerent Kadett C 16V

Gruppe E1 bis 2500ccm: Bernhard Permetinger – BMW E30 M3, Werner Walser – Opel Kadett C Limo 8V

Gruppe E2-SH: Christoph Lampert – TracKing RC01 Mercedes

Gruppe CN bis 2000ccm: Peter Amann – PRC-Honda S4

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

À
5

*

Bitte warten...