HCF Kalender 2020 go to Webshop
PitRaceWear
¡

Oben

À
Gepostet von Peter
Ç
Ë
( 0 )
' Zurück News

= ( 2 )

Vorschau Bergrennen Homburg 2015

Der 6. Lauf zum KW Berg Cup 2015


sportcam_banner


 

Hier der LINK zur Nennliste, by berg-zeitnahme.de

Nennliste Homburg 2015

 
timthumbBereits zum 42. Mal werden am Wochenende die Motoren auf der legendären Strecke in Homburg gestartet. Nachdem lange ein Fragezeichen hinter dem Rennen stand konnte der Veranstalterclub zusammen mit etlichen Helfern und Unterstützern bald die fixe Zusage geben, dass man im Jahr 2015 wieder in Homburg einen Lauf zur deutschen Bergmeisterschaft und zum KW Berg Cup durchführen wird. Dabei darf man auch in diesem Jahr wieder die Luxemburger Bergmeisterschaft in Homburg begrüssen.

Damit hat sich auch ein sehr interessantes Starterfeld angekündigt. Im Kampf um den Gesamtsieg wird erstmals in diesem Jahr der Luxemburger Tommy Rollinger seinen Osella FA30 Zytek an den Start bringen und dabei versuchen die restliche Konkurrenz in die Schranken zu weisen. Diese wird sicherlich vom Deutschen Uwe Lang (Foto) im einmalig klingenden Osella PA 20/S Evo angeführt, der ebenfalls ein sehr heißer Kandidat auf den diesjährigen Gesamtsieg sein wird. Ob die beiden den Streckenrekord aus dem Jahr 2013 angreifen werden können muss hier abgewartet werden. Ebenfalls nicht unterschätzen darf man den Deutschen Frank Debruyne mit seinem 2l Dallara F303 Opel, der jederzeit für ein spitzen Resultat im Gesamtklassement gut ist und dabei als einer der Favoriten in der Gruppe D, E2-SS bis 2000ccm gehandelt werden darf. In dieser Klasse wird auch der Deutsche Andreas Germann mit österreichischer Lizenz an den Start gehen, der normalerweise nur auf der Rundstrecke mit seinem eigenen hcf_8837Racing Team unterwegs ist und bei seinem Heimevent wie schon im Vorjahr einen Abstecher zu den Bergfahrern wagt. Dabei wird er einen wunderschönen und neuen Dallara F307/11 an den Start bringen und versuchen ein spitzen Resultat einzufahren. Das hat natürlich auch der Deutsche Mathieu Wolpert vor, der mit seinem bereits bekannten VW BSR 389 jederzeit für eine Podiumsplatzierung oder gar den Sieg gut ist. Zurück zum Gesamtklassement wo man die Fahrer aus der Gruppe E2-SH keines Falls unterschätzen darf, allen voran Norbert Brenner (Foto) im wunderschönen Opel Vectra V8 DTM, dem hier sicherlich einiges zuzutrauen ist. Aber auch sein deutscher Landsmann Klaus Hoffmann ist mit seinem Opel Astra V8 DTM jederzeit für einen Sieg gut, was zuletzt auch das Ibergrennen gezeigt hat. Ebenfalls mit von der Partie sein werden in dieser Klasse die beiden Deutschen Holger Hovemann und Alexander Hin, die jeweils einen umgebauten Opel Kadett C an den Start bringen werden, dabei jedoch auf sehr unterschiedliche Konzepte setzen.

hcf_8323Da in Deutschland nach wie vor die Gruppe E2-SH nicht zu den Tourenwagen zählt, werden sich die Fahrer aus den E1 Klassen den Tourenwagengesamtsieg unter sich ausmachen. Dabei wird es zu einem äußerst spannenden Duell mit den Fahrern aus dem deutschen KW Berg Cup kommen, welche vom Deutschen Jörg Weidinger (Titelbild) im 2l BMW 318i STW angeführt werden. Aber auch sein Landsmann Peter Naumann ist mit seinem brachialen VW Polo 1.4 G40 keines Falls zu unterschätzen, was auch für Björn Wiebe im wunderschönen Renault Williams Laguna gilt, der in Homburg einen seiner wenigen Starts in diesem Jahr durchführen wird. Auf der anderen Seite stehen gleich 4 richtige Bergmonster, wo der Tiroler Herbert Stolz mit seinem mächtigen Porsche 935 DPII versuchen wird ein gewichtiges Wort um die Entscheidung mitzureden. Aber auch dem Deutschen Norbert Handa (Foto) im wunderschönen Lancia Delta Integrale ist hier einiges zuzutrauen. Ebenfalls am Start stehen wird der Franzose Nicolas Werver mit seinem Porsche 997 GT3 Cup, der in Frankreich derzeit in einer eigenen Liga bei den Tourenwagen agiert und somit auch in Homburg zu den heißesten Sieganwärtern gezählt werden darf. Auf einen weiteren Porsche vertraut der Schweizer Herber Schmid, der erstmals bei diesem Bergrennen mit seinem brachialen Porsche 996 GT3 Cup an den Start gehen wird.

Weitere Informationen gibt es unter Homburger Automobilclub
Informationen zur Strecke unter Hillclimbfans Wiki


 

österr. Teilnehmer (plus österr. Lizenz) in Deutschland

Gruppe E1 bis 1600ccm: Helmut Maier – VW Spiess-Golf 16V

Gruppe E1 bis 3000ccm: Werner Walser – Opel Kadett C Limo 8V, Bernhard Permetinger – BMW E30 M3

Gruppe E1 über 3000ccm: Herbert Stolz – Porsche 935 DPII

Gruppe D, E2-SS bis 2000ccm: Andreas Germann – Dallara F307/11

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

À
5

*

Bitte warten...