HCF Kalender 2020 go to Webshop
PitRaceWear
¡

Oben

À
Gepostet von Peter
Ç
Ë
( 0 )
' Zurück News

= ( 0 )

Vorschau Bergrallye Lödersdorf 2016

Saisonauftakt zum Bergrallyecup 2016


sportcam_banner


 

News

Wie schon in den letzten Jahren fällt der Startschuss zum Bergrallyecup auch im Jahr 2016 in Lödersdorf am Köberlberg, der vor allem für die Zuseher ein besonders „Schmankerl“ darstellt, ist doch die Strecke vom Zielbereich aus bis auf wenige Meter komplett einsehbar.

FSJ_8366Veranstalter ist der MSC Lödersdorf mit Speerspitze Karl Heinz Binder (Titelbild), der mit seinem schwarzen Ford Sierra RS 500 wieder eine Spitzenplatzierung sowohl bei der Heimveranstaltung als auch in der Gesamtwertung der Gruppe E1 über 2000ccm 2wd anpeilt. Dafür wurde der Bolide über den Wintermonaten weiter verbessert und mit einigen Updates ausgestattet. Dabei wird man auf die Bergrallyelegende Rupert Schwaiger (Foto) treffen, der über den Wintermonaten ebenfalls einiges an seinem Porsche 911 3.5 Bi-Turbo verbesserte und auch im Kampf um den Gesamtsieg in Lödersdorf ein gewichtiges Wort mitreden möchte. In der Klasse selbst wird neben dem Hausherrn mit Manfred Platzer im BMW 320 M3 Turbo ein weiterer heißer Kandidat auf die vorderen Plätze an den Start gehen. Zudem möchte der Gleisdorfer Manuel Seidl mit seinem wunderschönen Porsche 997 GT3 Cup in diesem Jahr eine volle Saison absolvieren, womit hier für zusätzliche Spannung gesorgt ist. Aber auch der Niederösterreicher Markus Hochreiter im Seat Ibiza Turbo ist auf keinen Fall außer Acht zulassen, was auch die Zeiten bei den letzten Rennen im Jahr 2015 deutlich unterstreichten.


JNP_8595Der Kampf um den Gesamtsieg wird ebenfalls äußerst spannend ausfallen, da der Niederösterreicher Karl Schagerl im VW Golf Rallye TFSI-R nur bei ausgewählten Rennen an den Start gehen wird. Mit Markus Binder (Foto) im Ford Escort Cosworth aus der Königsklasse, sprich der Gruppe E1 über 2000ccm 4wd wird jedoch ein heißer Kandidat auf diese Erfolge am Start stehen. Und auch bei ihm war man über die Wintermonate nicht untätig und so wurde der Bolide in einigen Bereichen weiter entwickelt. Gespannt darf man auch auf das Comeback von Werner Karl im einmalig klingenden Audi S2 R Quattro blicken, dem hier ebenfalls einiges zum zutrauen ist, da man auch hier etliche Updates verbaute um noch konkurrenzfähiger zu sein. Nicht vergessen darf man auch auf Bergevergreen Felix Pailer im brachialen Lancia Delta Integrale, dem ebenfalls immer ein spitzen Resultat zum zutrauen ist. Und dann wäre da noch das neue Projekt von Stefan Wiedenhofer welches schon mit Spannung erwartet wurde. Mit seinem erst kürzlich fertiggestellten Mitsubishi Mirage R5 WRT wird er ebenfalls in dieser Klasse an den Start gehen.

JNP_8009Die 2l Klasse wird aller Voraussicht nach erneut die meisten Starter stellen. Der große Favorit dabei wird erneut der Südsteirer Andreas Marko (Foto) sein, der in Lödersdorf auch im Kampf um den Gesamtsieg mit seinem Audi A4 STW Quattro ein gewichtiges Wort mitreden möchte. Um die weiteren Podiumsplätze wird es zu einem dramatischen Kampf um jede Zehntelsekunde kommen, wobei hier der Oberösterreicher Hermann Blasl seinen Opel Gerent Kadett C 16V weiter entwickelte und über die Wintermonate einiges verbesserte. Das gilt aber auch für den Obersteirer Heiko Fiausch und dessen Opel Risse Astra 16V, der in dieser Klasse ebenfalls ein gewichtiges Wort um die Stockerlplätze mitreden möchte. Optisch komplett neu an den Start rollen wird der VW Ledinegg Scirocco 16V von Michael Wels, der mit diesem Boliden wieder ganz vorne mitmischen möchte und das mit Sicherheit auch tun wird. Und auch die Niederösterreicher wahren nicht untätig, allen voran Markus Habeler, der zusammen mit seinem Team den VW Nemeth Scirocco RS1 einige Updates spendierte. Aber auch sein Landsmann Michael Emsenhuber konnte beim Bergrallyeauftakt in Lödersdorf mit seinem VW Corrado 16V für Furore sorgen.

FSJ_8160Ebenfalls für den Veranstalterclub MSC Lödersdorf an den Start gehen wird Mario Krenn (Foto) mit seinem bewährten Ford Escort RS 2000, der erneut als Favorit in der Historischen Klasse bis 2500ccm gehandelt werden darf. Dabei wird er in dieser Klasse es vor allem mit dem Niederösterreicher Manfred Zöchling im VW Golf 1 GTI sowie mit dem Weststeirer August Gratzer im spektakulären Lancia Beta Montecarlo zutun bekommen. Aber auch dem Oberösterreicher Franz Brunner ist in dieser Klasse jederzeit ein spitzen Ergebnis mit seinem Opel Kadett B zuzutrauen.

Jedoch haben auch die Piloten in den anderen Klassen über den Winter ordentlich an ihren Fahrzeugen gearbeitet und so darf man schon mit Spannung der neuen Saison entgegenblicken.

Ein spannender Motorsporttag beim Bergrallyesaisonauftakt 2016 in Lödersdorf kann somit garantiert werden. Der MSC Lödersdorf freut sich jedenfalls euch am Sonntag, dem 13.03. 2016 in Lödersdorf begrüßen zu dürfen.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

À
5

*

Bitte warten...