HCF Kalender 2020 go to Webshop
PitRaceWear
¡

Oben

À
Gepostet von Peter
Ç
Ë
( 0 )
' Zurück News

= ( 4 )

Vorschau Bergpreis Schottenring 2019

Saisonauftakt zum KW Berg Cup und zur deutschen Bergmeisterschaft


 

Nennliste Schottenring 2019

 

Die Saison 2019 im KW Berg Cup steht in den Startlöchern und am kommenden Wochenende hat das Warten ein Ende. Beim Bergpreis Schottenring geht es erstmals um Punkte für die neue Meisterschaftssaison, wobei dieses Rennen ausschließlich den Tourenwagen vorbehalten ist.

Im Kampf um den Gesamtsieg dürfte einer der Favoriten aus Österreich, genauer gesagt aus Tirol kommen. Die Rede ist von Bergroutinier Herbert Stolz (Titelbild), der mit seinem legendären Porsche 935 DPII beim Bergpreis Schottenring in die x-te Motorsportsaison starten wird. Mit dem mächtigen Boliden wird er sicherlich für Furore sorgen und wohl ein gewichtiges Wort um die Entscheidung mitreden. Aber auch der Deutsche Holger Hovemann möchte hier nicht tatenlos zusehen, wobei es für ihn und seinen Opel Kadett C V8 GTR das Comebackrennen nach einem Jahr Zwangspause sein wird. Trotzdem ist dem mehrfachen KW Berg Cup Gewinner durchaus einiges zum zutrauen. Aber auch sein Landsmann Jochen Stoll möchte hier mit seinem Porsche 997 GT3 Cup keines Wegs tatenlos zusehen und ebenfalls um den Gesamtsieg ein Wörtchen mitreden. Gespannt darf man auch auf den Briten Keith Murray (Foto) sein, der im spektakulären Audi R8 Turbo keines Wegs unterschätzt werden darf und sicherlich eines der Highlights bei diesem Rennen bilden wird. Aber auch die schnellen Piloten aus der 2l Klasse sind hier nicht zu unterschätzen, wobei einer der Favoriten beim Bergpreis Schottenring wohl der Deutsche Patrick Orth sein wird. Mit seinem einmalig klingenden BMW Gerent E30 M3 wird er sicherlich für Furore sorgen und mit seiner beherzten Fahrweise begeistern. Aber auch sein Landsmann Björn Wiebe (Foto) ist im spektakulären Renault Clio BTCC keines Falls außer Acht zulassen und sicherlich ein ganz heißer Kandidat auf den Sieg in der 2l Klasse. Gespannt darf man auch auf den Vorarlberger Markus Reich sein, der hofft noch rechtzeitig seinen neuen, stärkeren Motor für den VW Minichberger Corrado R zu erhalten. Damit ist auch er einer der großen Favoriten auf den Sieg dieser Klasse. Aber auch der Deutsche Christian Auer im 8V BMW 2002 ti von Norbert Wimmer und sein Landsmann Werner Weiß im mächtig klingenden Ford Escort RS 1800 BDA sind hier keines Wegs außer Acht zulassen.

Spannend dürfte es auch in der 3l Klasse werden. Einer der Favoriten am Schottenring wird der Deutsche Günter Göser sein. Mit seinem Opel Böhm Kadett C 16V ist ihm sicherlich einiges zum zutrauen. Aber auch sein Landsmann Marcel Gapp ist hier mit seinem BMW E36 M3 einer der Favoriten auf den Klassensieg in dieser Gruppe. Für zusätzliche Spannung dürfte in dieser Saison wieder der Salzburger Bernhard Permetinger sorgen, der im wunderschönen BMW E30 M3 nach einem eher ruhigen Jahr wieder öfters im KW Berg Cup an den Start gehen wird. Bei den 1,6l Tourenwagen wird es ebenfalls spannend werden, wobei der Deutsche Erwin Buck (Foto) hofft, bereits auf seinen neuen Motor zurückgreifen zu können. Bei Spiess wurde für den 1er VW Scirocco ein neuer 16V Motor gebaut, welcher nun dem bekannt spektakulär agierenden Piloten deutlich näher an die Spitze bringen sollte. Dabei wird er am Schottenring auf Stefan Faulhaber treffen, der im Opel Minichberger Kadett C 16V ebenfalls ein ganz heißer Kandidat auf den Klassensieg sein dürfte. Und in der 1,4l Klasse wird erneut der Deutsche Armin Ebenhöh mit seinem VW Minichberger Scirocco 16V der große Gejagte sein. Dabei wird natürlich Schwiegervater und Mr. Bergcup Franz Weißdorn im VW Polo 1 16V einer der größten Herausforderer sein. Aber auch Ronnie Bucher im VW Schneider Corrado 16V sowie der junge Tobias Mayer im VW Polo 1 16V sind hier sicherlich nicht außer Acht zulassen. Und dann darf man noch mit Spannung die Premiere von Frank Duscher gespannt sein, welcher erstmals seinen neu erworbenen VW Weßdorn Polo R 6N an den Start bringen wird.

In der Gruppe A wird der im letzten Jahr noch im Bergrallyecup und in der österr. Bergstaatsmeister Pascal Ehrmann mit seinem Peugeot 207 RC an den Start gehen. Sein Studium in Graz hat er mittlerweile gut über die Bühne gebracht, womit er im Jahr 2019 wieder vermehrt in seiner Heimat an den Start gehen wird.

Weitere Informationen gibt es unter ADAC Schottenring
Informationen zur Strecke unter Hillclimbfans


 

österr. Teilnehmer (plus österr. Lizenz) in Deutschland

Gruppe E1 bis 2000ccm: Markus Reich – VW Minichberger Corrado R

Gruppe E1 bis 3000ccm: Bernhard Permetinger – BMW E30 M3

Gruppe E1 über 3000ccm: Herbert Stolz – Porsche 935 DPII

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

À
5

*

Bitte warten...