HCF 4.0 is coming
PitRaceWear
¡

Oben

À
Gepostet von Peter
Ç
Ë
( 0 )
' Zurück News

= ( 5 )

Vorschau Bergpreis Schottenring 2018

Saisonauftakt zum KW Berg Cup und zur deutschen Bergmeisterschaft


 

Nennliste Schottenring 2018

 

HCF_7701Die Saison 2018 im KW Berg Cup steht in den Startlöchern und am kommenden Wochenende hat das Warten ein Ende. Beim Bergpreis Schottenring geht es erstmals um Punkte für die neue Meisterschaftssaison, wobei dieses Rennen ausschließlich den Tourenwagen vorbehalten ist.

Im Kampf um den Gesamtsieg dürfte es in diesem Jahr äußerst spannend werden. Zum Einen wird der Sieger aus dem letzten Jahr, der Tiroler Herbert Stolz seinen legendären Porsche 935 DPII an den Start bringen. Mit diesem Boliden hält er auch den aktuellen Streckenrekord am Schottenring, wobei dieser bereits aus dem Jahr 2013 dotiert. Zum Anderen wird der Steirer Herbert Pregartner (Titelbild) mit seinem brachialen Porsche 911 GT2 R nach einem Jahr Pause wieder an den Start gehen. Auch er konnte sich bereits als Gesamtsieger bei diesem Rennen feiern lassen, und das bei seinem letzten Antreten im Jahr 2016. In der Zwischenzeit wurde der Bolide weiter verbessert, womit hier für Spannung gesorgt sein dürfte. Und dann wäre da auch noch der Deutsche Holger Hovemann (Foto) mit seinem spektakulären Opel Kadett C V8 GTR, der bei diesem Rennen auch schon großartige Erfolge feiern konnte. Darunter der Gesamtsieg im Jahr 2015, womit auch er einer der ganz großen HCF_9819Sieganwärter beim diesjährigen Bergpreis Schottenring sein wird. In diesem Kampf nicht tatenlos zusehen möchte auch der Deutsche Norbert Handa, dem mit seinem Lancia Delta Integrale ebenfalls einiges zum zutrauen sein wird und der hier sicherlich nicht außer Acht gelassen werden darf.

Spannend dürfte es aber auch in den anderen Klassen werden, vor allem in der 2l Klasse. Dort wird der Deutsche Mario Minichberger (Foto) sein Comeback feiern und den VW Minichberger Scirocco 16V von Thomas Strasser pilotieren. Mit dem KW Berg Cup Gesamtsiegerauto aus dem Jahr 2011 ist ihm sicherlich einiges zum zutrauen. Dabei dürfte spannend werden, wie er mit dem in den letzten Jahren doch vehement weiterentwickelten Boliden zu Recht kommen wird. Und dann sind natürlich alle Augen auf die Premiere des Vorarlbergers Markus Reich (Foto) gespannt, der erstmals seinen neuen VW Minichberger Corrado R an den Start bringen wird. Der Bolide wird von einem 2l VW Minichberger Motor angetrieben und wird zudem über Allradantrieb verfügen. Eine sicher sehr Reichspannende Kombination, welche im Laufe der Zeit sicher sehr schnell werden wird. Jedoch gibt es hier weitere große Sieganwärter, wie z.b. der Deutsche Dirk Preißer. Dieser ist mit seinem Opel Kadett C 16V keines Falls außer Acht zulassen und jederzeit für Bestzeiten in der 2l Klasse gut. Zudem wird sein Landsmann Lars Heisel im Opel Böhm Kadett C 16V in seine zweite Meisterschaftssaison im KW Berg Cup gegen. Mit seiner beherzten Fahrweise konnte er bereits im Vorjahr für Furore sorgen, womit ihm auch heuer sicherlich einiges zum zutrauen sein wird. Am Schottenring wird zudem Christian Auer den bekannt schnellen BMW 2002 8V pilotieren und sich dabei sicherlich ein spannendes Duell mit Michael Rauch im Opel Briegel Kadett C 8V liefern. Und auch Werner Weiß ist mit seinem einmalig klingenden Ford Escort RS 1800 BDA keines Falls außer Acht zulassen. Ebenfalls seine Premiere vollziehen wird am Schottenring der Deutsche Thomas Richter, der in dieser Klasse einen wunderschön vorbereiteten VW Golf 1 16V STW an den Start bringen wird.

Weitere Informationen gibt es unter ADAC Schottenring
Informationen zur Strecke unter Hillclimbfans Wiki


 

österr. Teilnehmer (plus österr. Lizenz) in Deutschland

Gruppe E1 bis 1600ccm: Helmut Maier – VW Spiess-Golf 16V

Gruppe E1 bis 2000ccm: Markus Reich – VW Minichberger Corrado R

Gruppe E1 über 3000ccm: Herbert Pregartner – Porsche 911 GT2 R, Herbert Stolz – Porsche 935 DPII

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

À
5

*

Bitte warten...