HCF Kalender 2020 go to Webshop
PitRaceWear
¡

Oben

À
Gepostet von Peter
Ç
Ë
( 0 )
' Zurück News

= ( 0 )

Vorschau Berg-EM Col St. Pierre 2014

Der Auftakt zur Berg Europameisterschaft 2014
2. Lauf zur französischen Bergmeisterschaft


Hier der LINK zu den Nennlisten:

Nennliste Modern 2014

 

Nennliste Historisch 2014

Das Warten hat ein Ende, am Wochenende geht es im französischen St. Jean-du-Gard erstmals um Punkte für die Berg Europameisterschaft 2014. Über den Winter hat sich einiges getan und man darf schon sehr gespannt auf dieses Rennen blicken, wo erstmals die Karten auf den Tisch gelegt werden.


hauser1So startete der amtierende Europameister der Division 2 und langjähriger Berg-EM Dominator Simone Faggioli aus Italien erstmals mit seinem neuen Norma M20FC Zytek in der Gruppe CN, E2-SC bis 3000ccm. Eine Klasse darunter bis 2l Hubraum wird hingegen die neue Waffe von Osella mit dem Italiener Christian Merli das erste Mal am Start stehen, wobei hier mit dem Osella PA2000 Evo danach die italienische Bergmeisterschaft Priorität hat.

Erstmals sollte auch der Wolf GB08F1 mit David Hauser aus Luxemburg (Foto) am Steuer am Start stehen. Leider verhinderte beim letzten Test ein Elektronik Problem den ersten Start mit diesem Boliden für die Gruppe D, E2-SS bis 3000ccm. Man darf gespannt sein ob diese Fahrzeuge bereits beim Auftakt in Frankreich ganz vorne zu finden sein werden. Oder schlagen gar die F3000 Fahrzeuge, z.b. mit dem Schweizer Eric Berguerand oder dem Italiener Federico Liber zurück?

In der gleichen Division, jedoch in der Gruppe E2-SH wollte der Steirer Herbert Pregartner mit seinem über den Winter weiter entwickelten Porsche GT2 RSR und zusammen mit Allcar Tuning in sein erstes Berg-EM Jahr starten. Leider musste das Team für dieses Rennen absagen, da am Porsche ein technischer Defekt auftrat welcher nicht rechtzeitig behoben werden kann. Somit stehen am Col Saint Pierre der FIA Hillclimb Cup Sieger 2013 Dan Michl im Lotus Evora aber auch das KV Motorsport Team mit Sperrspitze Karel Stehlik im Mitsubishi Eclipse 650 am Start. Ebenfalls haben in dieser Klasse der Kroate Niko Pulic mit tschechischer Lizenz auf einem BMW E36 und der Schweizer Yann Heche mit seinem Mazda 3 MPS Rotary genannt.


schweiger1In der Division 1 hat sich auch der amtierende Europameister Tomislav Muhvic aus Kroatien mit seinem Gruppe N Mitsubishi Lancer Evo 9 in die Nennliste eingeschrieben. In dieser Klasse wird er auch heuer wieder mit starker Konkurrenz aus Tschechien u.a. mit Oskar Benes (Evo 10) und Jiri Los (Evo 9) rechnen müssen. Aber auch auf den Mazedonier Igor Stefanovski auf einem weiteren Mitsubishi Lancer Evo 9 darf hier nicht vergessen werden.

Ebenfalls in dieser Division, aber in der Gruppe A wird ein Steirer die österreichischen Fahnen am französischen Col Saint Pierre hochhalten. Christian Schweiger (Foto) wird dabei erstmals seinen neu aufgebauten Mitsubishi Lancer Evo 8 an den Start bringen. Auch er hat in seiner Klasse mit starker Konkurrenz aus Tschechien mit Lukas Vojacek und Jaromir Maly (beide Evo8) zu kämpfen.

Weitere Informationen gibt es unter Association Sportive Automobile d’ALES
Infos zur Strecke unter Hillclimbfans WIKI


österr. Teilnehmer in Frankreich

Gruppe A über 3000ccm: Christian Schweiger – Mitsubishi Lancer Evo 8

Gruppe E2-SH: Herbert Pregartner – Porsche GT2 RSR
 



Design´s der italienischen Teams

Simone Faggioli – Norma M20FC Zytek (Gruppe CN, E2-SC bis 3000ccm)

faggioli2faggioli3

Christian Merli – Osella PA2000 Evo (Gruppe CN, E2-SC bis 2000ccm)

merli1merli2

Federico Liber – Reynard K02 Cosworth (Gruppe D, E2-SS bis 3000ccm)

liber1liber2

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

À
5

*

Bitte warten...