HCF Kalender 2020 go to Webshop
PitRaceWear
¡

Oben

À
Gepostet von Peter
Ç
Ë
( 0 )
' Zurück News

= ( 0 )

Vorschau Berg-EM Ascoli 2014

7. Lauf zur Bergeuropameisterschaft 2014 in Italien


Hier der LINK zur Nennliste:

Nennliste 2014

 


10329159_830537896969911_8491343025899702559_nWeiter geht die Saison für die EM-Fahrer mit dem italienischen Bergrennen in Ascoli, wo sich die Piloten auf eine sehr anspruchsvolle 5km lange Strecke freuen dürfen.

Aus österreichischer Sicht gibt es tolle News! Der Steirer Herbert Pregartner (Foto) konnte den Unfallschaden vom Rechberg dank der großen Unterstützung seines Team und der Mithilfe von Hauptsponsor Allcar Tuning reparieren und wird in Italien mit seinem Porsche GT2 RSR in der Gruppe E2-SH sein Comeback geben. Ebenfalls werden wieder die Tschechen Karel Stehlik im mächtigen Mitsubishi Eclipse Evo und Veronika Cicha mit ihrem Mitsubishi Lancer WRC an den Start gehen. Und natürlich wird der ebenfalls aus Tschechien kommende Vladimir Vitver mit seinem Audi WTTR DTM wieder mit von der Partie sein, wobei er mit seinem Landsmann Dan Michl im Lotus Evora zum engsten Favoritenkreis in dieser Gruppe zählen wird.

Im Kampf um den Gesamtsieg bekommt es der bisherige EM-Dominator Simone Faggioli im Norma M20FC Zytek in Italien mit seinem Landsmann Christian Merli im 2l Osella PA2000 Evo zu tun. Ein heißes Duell darf hier also erwartet werden, wobei man den Luxemburger David Hauser im neuen Wolf GB08F1, obwohl es erst der 2. Einsatz ist ebenfalls nicht außer Acht lassen darf. Darüber hinaus werden die beiden Italiener Fausto Bormolini und Federico Liber mit ihren Reynard F3000 Boliden bei ihrem Heimspiel in der Bergeuropameisterschaft besonders motiviert an den Start gehen. Des Weiteren wird der Italiener Francesco Leogrande einen Osella FA30 Zytek, welcher in den letzten Jahre die Berg-EM geprägt hat an den Start bringen.


wgk_2667In der Kategorie 1 geht der Kampf um die Führung in der Meisterschaft in die nächste Runde. Derzeit hat hier der Mazedonier Igor Stefanovski (Foto) mit seinem Gruppe N Mitsubishi Lancer Evo 9 die Oberhand, jedoch ist ein Fehler schnell passiert, vor allem wenn man immer am absoluten Limit agiert. Als Ersten Verfolger darf man den Tschechen Jiri Los sehen, der ebenfalls einen Gruppe N Mitsubishi Lancer Evo 9 pilotiert. Und auch der amtierende Europameister aus Kroatien, Tomislav Muhvic hat mit seinem Gruppe N Mitsubishi Lancer Evo 9 eine Nennung für diesen EM-Lauf abgegeben.

In der Gruppe A über 3000ccm sind in Ascoli die Tschechen unter sich. Jaromir Maly und Lukas Vojacek werden sich dabei ein beherztes Duell um den Sieg mit ihren Mitsubishi Lancer Evo 8 liefern.

 

Weitere Informationen gibt es unter Gruppo Sportivo Automobile Club Ascoli Piceno
Infos zur Strecke unter Hillclimbfans WIKI


österr. Teilnehmer in Italien

Gruppe E2-SH über 3000ccm: Herbert Pregartner – Porsche GT2 RSR

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

À
5

*

Bitte warten...