HCF Kalender 2020 go to Webshop
PitRaceWear
¡

Oben

À
Gepostet von Peter
Ç
Ë
( 0 )
' Zurück News

= ( 0 )

Vorschau #4 Berg-EM, International 2018

Neue Infos aus der internationalen Bergrennszene


 

Jan Milon – Slowakei

Ein sehr interessantes Fahrzeug wird der Slowake Jan Milon in der Saison 2018 einsetzen. In England wurde ein McLaren 650S GT3 vom Strakka Racing Team aus Blancpain Endurance Championship Series angekauft. Mit diesem Boliden wird der Slowake seine zweite volle Saison in der Berg Europameisterschaft in Angriff nehmen und damit die Gruppe GT bereichern. Der im letzten Jahr eingesetzte BMW Z4 GT3 ist mittlerweile in die Niederlanden verkauft worden. Man darf gespannt sein, was der Slowake mit dem spektakulär aussehenden McLaren 650S GT3 im Stande ist zuleisten.

milon2milon5milon4milon3milon1milon6


 

Javier Villa – Spanien

Mit einem neuen Rennboliden wird auch der Spanier Javier Villa die Saison 2018 absolvieren. Der amtierende Meister bei den CM-Fahrzeugen in der spanischen Meisterschaft wird den neuen BRC BR53 einsetzen. Der spektakuläre Bolide, welcher auch von der FIA zugelassen und homologiert wurde, wird von einem 1000ccm Suzuki Turbomotor angetrieben. Mit diesem Boliden dürfte der bekannt schnelle Spanier sicherlich für Furore sorgen, wobei man auch im Kampf um Gesamtsiege dieses Gespann sicherlich nicht außer Acht lassen sollte.

villa2villa3villa4villa5villa6villa7


 

Joel Burgermeister – Schweiz

Im November vergangenen Jahres haben wir bereits über den neuen PRC FPR 12 berichtet, mit dem die traditionsreiche Firma aus Vorarlberg ihre Rückkehr auf die Bergrennstrecken Europas vollziehen wird. Nun darf der Pilot des spektakulären Boliden für die Gruppe E2-SC präsentiert werden: Der bald 27-jährige Schweizer Joel Burgermeister erhält dabei die Chance mit dem Fahrzeug an Bergrennen teilzunehmen. Der Bolide wird von einem gut 300 PS starken 2l Honda-Motor angetrieben. Die Rennpremiere erfolgt am 21./22. April beim Rechbergrennen, dem einzigen Berg Europameisterschaftslauf in Österreich. PRC nimmt die erste Standortbestimmung also gleich gegen internationale Konkurrenz vor und entscheidet danach über das weitere Rennprogramm. Dieses dürfte auch das ein oder andere Bergrennen in der Schweiz beinhalten.

burgermeister2burgermeister1pedrazza1pedrazza4

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

À
5

*

Bitte warten...