HCF Kalender 2020 go to Webshop
PitRaceWear
¡

Oben

À
Gepostet von Peter
Ç
Ë
( 0 )
' Zurück News

= ( 4 )

Speedrace Fehring 2016 (Update)

Spektakuläres Motorsportevent in der Oststeiermark


 

Ergebnisse Fehring 2016

 


Fotos:

Alle Fotos in der Gallerie

Franz Schuster
Rudolf ProbhardtPatrick TrammerMarkus RottensteinerJürgen Dutter

 


sportcam_banner


 

Bericht:

Bei wunderschönem Frühlingswetter ging in diesem Jahr das bereits legendäre Speedrace in Fehring über die Bühne. Somit war es keine Überraschung das die Fans sehr zahlreich an die 1/8 Meile pilgerten und somit das Speedrace 2016 zu einem wahren Motorsportfestival machten. Dabei kamen die Fans und Zuseher voll auf ihre Kosten, denn es wurde bis zum letzten Rennlauf erbittert um den Sieg in den einzelnen Klassen gekämpft.

Gegenüber dem Vorjahr schlugen die Favoriten bei den Tourenwagen und Motorrädern voll zu und feierten grandiose Erfolge, die von den tausenden Fans euphorisch gefeiert wurden.


FSJ_9276So setzte sich am Ende eines spannenden Tages der Niederösterreicher Jürgen Dutter mit seinem brachialen Audi Turbo gegen die restliche Konkurrenz und feierte bei den Autos den Tagessieg. Dabei gelang ihm im letzten alles entscheidenden Rennlauf die schnellste Zeit an diesem Tag mit seiner einmaligen „Rosa-Kampfsau“. Der Sieg bei den Rennfahrzeugen sicherte sich aber ein anderer Pilot, nämlich der Niederösterreicher Klaus Trondl (Foto). Mit seinem spektakulären Buggy mit Audi Turbo Motor sorgte er für eine beeindruckende Show beim diesjährigen Speedrace in Fehring, wobei er im 2. Lauf auch einen kleinen Ausritt kurz nachdem Start zu verzeichnen hatte, welchen man jedoch zum Glück ohne Schäden am Fahrzeug überstand. Mit einer bomben Performance für Furore sorgte auch der Oststeirer Gerald Haidenbauer mit seinem Lola F3000 Boliden, dessen Soundkulisse die Zuseher entlang der 1/8 Meile begeisterte. Aber auch die Zeiten sorgten für staunende Blicke, wobei man am Ende knapp über der 7sec. Schallmauer blieb was trotzdem Gesamt Rang Drei bedeutete. Mit wenigen Hunderstelsekunden Rückstand folgte Veranstalter Herbert Pregartner mit seinem brachialen Porsche 911 GT2 RSR, welcher in der Saison 2016 ganz in Weiß gehalten ist. Mit einer tollen Performance lieferte man eine exzellente Leistung mit dem weiter verbesserten Boliden ab. Die Top5 komplettierte Martin Reinecker mit seinem mächtigen Mitsubishi Lancer Evo 3, der sich ebenfalls bei diesem Event exzellent in Szene setzen konnte.

FSJ_9499Noch ein kurzer Blick zu den Motorrädern, wo sich ebenfalls der große Favorit wie bereits Eingangs erwähnt durchsetzte. Markus „Rotti“ Rottensteiner (Foto) drückte mit seiner brachialen Honda CBR Lachgas dem Speedrace in Fehring seinen Stempel auf und konnte mit einer Überlegenen Performance begeistern. Zwar musste er den 1. Rennlauf aufgrund eines zu frühen Starts streichen, in den restlichen Läufen ließ er der Konkurrenz aber keine Chance. Rang Zwei sicherte sich Peter Seebacher mit seiner brachialen BMW S1000 R, der ebenfalls tolle Zeiten erreichte und eine großartige Vorstellung ablieferte, was auch die Zuseher entlang der Strecke begeisterte. Die Top3 komplettierte Ernst Grünzweil mit seiner Kawasaki Ninja ZX RR mit einer ebenfalls exzellenten Leistung am gesamten Tag beim diesjährigen Speedrace in Fehring.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

À
5

*

Bitte warten...