HCF Kalender 2020 go to Webshop
PitRaceWear
¡

Oben

À
Gepostet von Peter
Ç
Ë
( 0 )
' Zurück News

= ( 3 )

Osnabrück Statement Patrik Zajelsnik

Nachdem Protest von Marcel Steiner möchten wir auch die Sichtweise von Patrik Zajelsnik offen legen

 


Hallo Fans und Interessierte des Motorsports,

Wie ihr sicher schon alle wisst hat Marcel Steiner Protest gegen mein Fahrzeug eingelegt! Was für mich keine Überraschung war, da Marcel Steiner schon lange am kritisieren war wenn er das Nachsehen hatte. Ich glaube Marcel Steiner hat aus für mich nicht erkennbaren Gründen ein Problem mit uns.

Mein Team und ich waren uns sofort einig das Fahrzeug für die Kontrolle zur Verfügung zu stellen. Um den bitteren Vorwurf ein für alle mal aus der Welt zu schaffen.

Um auf die darauf folgenden Rennen nicht aussetzen zu müssen, gab es mehrere Vorschläge z.b. den Motor durch die FIA und Dmsb verplomben und zu versiegeln. Auch eine Demontage des Motors vor Ort wäre eine Lösung gewesen!

Nein, das Fahrzeug hätte zur Untersuchung aus Kostengründen in eine für mich unbekannte Kfz Werkstätte transportiert werden sollen. Die 340km weite Reise meines Fahrzeuges auf einem Anhänger! Ohne Transport Versicherung! Das Risiko wäre im Falle eines Verkehrs Unfalles nicht akzeptabel gewesen! Der eigene Transport inklusive eines Zeugen wurde abgelehnt!

Wir haben einige weitere Vorschläge gemacht den Motor plombiert bzw. versiegelt bei Heini Mader in der Schweiz öffnen zu lassen oder bei Judd in England. Dafür hätte Marcel Steiner aber tiefer in die Tasche greifen müssen damit ein korrekter Wiederaufbau des Motors garantiert ist und weitere Folgekosten oder Schäden später blind ausgeschlossen sind . Dies wurde aber aus Kostengründen abgelehnt bzw. durch nicht ausreichende Kaution nicht akzeptiert! Die Werkstätte ist uns nicht bekannt und wir wissen nicht ob eine korrekte Re-Montage des Motors bzw. Fahrzeug stattgefunden hätte.

In der Besprechung waren offizielle Leute der FIA, des Dmsb und meine Zeugen anwesend. Zeitlich waren mal mehr mal weniger offizielle Personen der FIA und Dmsb im Raum anwesend!
Da wir bis spät in die Nacht zu keiner Einigung gekommen sind, die für alle Seiten akzeptabel waren. (Unter anderem keine ausreichende Kaution für weitere Kosten etc. )

Darauf haben die Sport- und Technischen Kommissaren uns unter Zeugen die Freigabe erteilt das Fahrzeug für die Heimreise aus dem Parc-Ferme zu nehmen. Die Absperrung um das Fahrzeug herum des Parc-Ferme Bereichs wurden von zwei Technischen Kommissaren unter mehreren Zeugen geöffnet!

Mein Team und ich mussten unfreiwillig das Resultat um die goldene Ananas fallen lassen und die 9 stündige Heimfahrt in der Nacht unter die Räder nehmen. Damit wir pünktlich Montagmorgen zum Arbeitsbeginn in der Firma stehen und den Ernst des Lebens gegenüber stehen.

Natürlich ist uns bewusst dass dieses Ergebnis dieses Abends einen gewissen Nachgeschmack nach sich zieht! In gewissen Schweizer Presseberichten spiegeln sich sehr freche, negative Unwahrheiten wieder. Ich bin Slowenischer EU-Staatsbürger in Deutschland lebend! Aus diesem Grund fahre ich mit slowenischer Lizenz des Herkunftsland meiner Wurzeln.

Ich möchte mich noch mal bei meinen ( Konkurrenten aus meiner Klasse) die mir persönlich ihr Bedauern zu diesem Vorfall ausgedrückt haben bedanken.

Ich bin mir sicher es wird eine Lösung und Klarheit geben für alle Beteiligten!

Bis bald


 

Marcel Steiner Bericht Osnabrück von Peter Wyss

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

À
5

*

Bitte warten...