HCF Kalender 2020 go to Webshop
PitRaceWear
¡

Oben

À
Gepostet von Peter
Ç
Ë
( 0 )
' Zurück News

= ( 1 )

Der große Bergrallye Rückblick 2014

Das Jahr geht dem Ende zu und es ist wieder Zeit für die Saison Rückblicke

Auch bei uns gibt es wie in den letzten Jahren den großen Bergrallye Rückblick über alle Fahrer.
Mit 35.439 Wörtern ist er wieder sehr lang geworden.

 

>>>Hier geht es zum HCF Motorsport Wiki Bergrallye Rückblick 2014<<<

 

 


Auszug aus dem Rückblick:

Patrick Orasche – Renault Megane Coupe
dsc_3196Über den Winter verbesserte Patrick mit seinem Team den weiß-orangen Renault Megane Coupe im Detail, um in der Saison 2014 im Kampf um den Cupsieg ein gewichtiges Wort mitreden zu können. Beim Saisonauftakt in Lödersdorf konnte sich Patrick mit einer exzellenten Vorstellung prächtig in Szene setzen und dabei mit tollen Zeiten für Furore sorgen, was am Ende des Tages mit dem hervorragenden zweiten Rang in der Gruppe A, H/A bis 2000ccm belohnt wurde. Weiter ging die Saison mit dem Rennen in Pöllauberg wo Patrick abermals mit einer hervorragenden Performance überzeugen konnte, was abermals mit dem zweiten Rang in dieser Klasse belohnt wurde. Danach stand der Lauf in Koglhof auf dem Programm und mit einer weiteren tadellosen und fehlerfreien Vorstellung konnte Patrick den zweiten Platz in der Gruppe A, H/A bis 2000ccm einfahren. Nach einer kurzen Pause folgte der 4. Lauf zum Bergrallyecup in Paldau und bei diesem Rennen konnte Patrick mit einer exzellenten Leistung überzeugen. Am Ende des Tages stand nach einem spannenden Duell der erste Klassensieg im Jahr 2014 zu Buche, womit man im Kampf um den Cupsieg ein starkes Lebenszeichen von sich gab. Beim nächsten Lauf im südsteirischen Seggauberg musste man jedoch wieder einen Rückschlag verkraften, denn bei diesem Rennen lief es für Patrick und seinem Team nicht nach Wunsch. Im 1. Rennlauf musste man nämlich im Mittelteil den Renault Megane Coupe mit einer gebrochenen Halbachse neben der Strecke abstellen, womit auch der Renntag frühzeitig beendet war. Bis zum nächsten Lauf in Naas bei Weiz … weiterlesen


Michael Auer – Minichberger Scirocco GTR
hcf_2733Um für die Saison 2014 gerüstet zu sein wurde der Minichberger Scirocco GTR über den Winter komplett neu aufgebaut. Dabei machten sich die Veränderungen beim Saisonauftakt in Lödersdorf gleich bemerkbar und Michael konnte mit seinem wunderschönen weiß-blauen Boliden ein exzellentes Rennen absolvieren. Am Ende stand in der Gruppe E1 bis 2000ccm der hervorragende dritte Platz zu Buche. Weiter ging die Saison mit dem Rennen in Pöllauberg, wo man ebenfalls mit tollen Zeiten für Furore sorgen konnte, was am Ende des Tages mit dem ebenfalls fabelhaften vierten Rang belohnt wurde. Aufgrund gesundheitlicher Probleme musste Michael auf den Lauf in Koglhof schweren Herzens verzichten, womit als nächstes das Rennen in Paldau im Zuge des Bergrallyecups auf dem Programm stand. Dort lief es für Michael und seinem Team jedoch nicht nach Wunsch und man musste einen Ausfall hinnehmen. Kurz nachdem Start zum 2. Rennlauf blieb der wunderschöne Minichberger Scirocco mit einem Elektronikdefekt frühzeitig liegen, womit leider der Renntag frühzeitig beendet war. Bis zum nächsten Lauf im südsteirischen Seggauberg konnte man das Problem wieder beheben und Michael konnte bei diesem Rennen endlich das Potenzial voll ausschöpfen. Das wurde am Ende mit dem grandiosen zweiten Platz in der stark besetzten Gruppe E1 bis 2000ccm belohnt. Weiter ging es mit dem Lauf in Naas bei Weiz, wo das Team jedoch wieder von einem Elektronikdefekt geärgert wurde. Im 2. Trainingslauf rollte man deshalb im Bereich des Löschteichs aus, wobei das Problem in der Mittagspause erfolgreich behoben werden konnte und mit Platz Vier nach 3 gewerteten Rennläufen auch noch ein fantastisches Ergebnis erreicht werden konnte. Nach der Sommerpause ging die Saison 2014 … weiterlesen


Hannes Kaufmann – Ford Escort Cosworth
DSC_6308Wie schon in den letzten Jahren konzentrierte sich Hannes mit seinem weiß-schwarzen Ford Escort Cosworth vollkommen auf den Bergrallyecup. Beim Saisonauftakt in Lödersdorf konnte sich dabei Hannes gleich einmal mit einer exzellenten Performance grandios in Szene setzen. Mit hervorragenden Zeiten konnte man sich am Ende des Tages den fantastischen zweiten Rang in der Gruppe E1 über 2000ccm 4wd sichern. Weiter ging die Saison für Hannes mit dem Rennen in Pöllauberg, wo man ebenfalls mit exzellenten Zeiten für Furore sorgte und abermals den exzellenten zweiten Platz einfahren konnte. Danach ging es mit dem Rennen in Koglhof weiter, wo es auf der legendären Strecke sehr spannend zuging. Hannes konnte dabei abermals mit einer tollen Performance überzeugen und sich mit seinem Boliden den erneuten grandiosen zweiten Rang sichern. Nach einer kurzen Pause im Bergrallyecup ging es mit dem 4. Lauf in Paldau weiter und Hannes konnte seine bislang hervorragende Saison nahtlos fortsetzen, denn am Ende stand der ebenfalls fantastische dritte Rang zu Buche. Es folgte das Rennen im südsteirischen Seggauberg, wo sich Hannes abermals mit exzellenten Zeiten prächtig in Szene setzen konnte und dabei sich mit Platz Zwei das nächste grandiose Resultat in der Saison 2014 sicherte. Danach ging es mit dem Lauf in Naas bei Weiz weiter, wo Hannes mit einer abermals exzellenten Vorstellung für Furore sorgte. Am Ende feierte er mit einer fehlerfreien Leistung am gesamten Tag seinen ersten Klassensieg in der Gruppe E1 über 2000ccm 4wd mit dem Boliden im Jahr 2014. Nach der Sommerpause ging die Saison mit dem Rennen in Semriach weiter, wo man abermals mit einer sehr konstanten Leistung begeisterte, welche mit dem hervorragend dritten Rang belohnt wurde. Dabei stand dieser Start lange Zeit in Frage, da Hannes kurz zuvor eine Blinddarm Operation erfolgreich überstanden hatte. Es folgte der Lauf … weiterlesen

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

À
5

*

Bitte warten...