HCF Kalender 2020 go to Webshop
PitRaceWear
¡

Oben

À
Gepostet von Peter
Ç
Ë
( 1 )
' Zurück News

= ( 2 )

Bergslalom Pyhrafeld-Kaisitzberg

Erstmals veranstaltete das Datz Racing Team mit Sperrspitze Stefan Datzreiter einen Bergslalom in Niederösterreich

Und man kann sagen, die Premiere ist gut geglückt. Tolle Fahrzeuge und ein super Publikum wahren nach Pyhrafeld gekommen!


 

Ergebnisse

 


Fotos:

In der Medien Gallerie zu finden

Wolfgang Maringer
Jürgen Halbartschlagerhcf_9538


Rennbericht:

Info: Herrliches Wetter bei sommerlichen Temperaturen am gesamten Renntag. Fotos zeigen die jeweiligen Klassensieger.
stammingerDamenklasse: In dieser Klasse sicherte sich Sandra Stamminger mit ihrem Mitsubishi Lancer Evo 5 den Sieg beim ersten Bergslalom am Kaisitzberg. Leider musste Sie in ihrer Klasse ohne Konkurrenz auskommen, was ihre gezeigte Leistung aber keines Falls schmälern soll.
 

 

 

 

 
hirnerSerienklasse Diesel: Hier feierte Kevin Hirner mit seinem BMW E46 den Klassensieg vor Jürgen Stamminger auf einem VW Polo 6R und Andreas Teufel, der mit einem weißen Seat Ibiza an den Start ging. Auf Rang Vier folgte Ewald Ilsinger auf einem Skoda Octavia RS noch vor Florian Pyringer mit seinem Skoda Fabia RS und Andreas Mitterauer auf einem schwarzen VW Golf 4.

 

 

 

schauppenlehnerSerienklasse bis 1600ccm: Nicht zu schlagen war in dieser Kategorie Gerhard Schauppenlehner mit seinem Honda CRX, der sich beim Bergslalom Pyhrafeld diesen Klassensieg sicherte. Zweiter wurde in dieser Klasse Bernhard Ebner auf einem roten Peugeot 106 GTI vor Stefan Haiderer auf einem VW Polo und Daniel Fahrnberger mit seinem Honda Civic.

 

 

 

 

klapfSerienklasse bis 2000ccm: In dieser Kategorie hieß der Sieger Markus Klapf auf seinem VW Golf GTI, der sich in bestechender Form an diesem Tag präsentierte vor Patrick Wendolsky auf seinem VW Golf 3 GTI und Günter Brandstätter auf einem Renault Clio. Dahinter kamen noch Patrick Maier auf einem türkisen VW Jetta GTI und Daniel Daurer auf einer Toyota Celica auf Rang Fünf in die Wertung.

 

 

 

schoderSerienklasse über 2000ccm: Ein super Rennen in dieser Klasse zeigte Philipp Schoder, der mit seinem Mitsubishi Lancer Evo 8 diese Kategorie für sich entschied. Auf Rang Zwei kam Martin Mayr auf einem blauen Subaru Impreza WRX noch vor Andreas Wurzenberger auf seinem Mitsubishi Lancer Evo 7 in die Wertung. Rang Vier sicherte sich Stefan Sonnleitner auf einem Mitsubishi Lancer Evo 5 vor Alexander Schmollngruber auf einem grauen Mitsubishi Lancer Evo 3. Insgesamt wahren in dieser Klasse 20 Piloten mit ihren Fahrzeugen am Start.

 

paumannRennklasse Diesel: Diesen Klassensieg sicherte sich Gerald Paumann auf seinem rosafarbenen VW Golf TD vor seinem Partner Christoph Sterlinger, der ebenfalls diesen VW Golf TD sehr gekonnt den Berg hinauf bewegte. Rang Drei ging an Wolfgang Schörghuber auf seinem gelben VMW Beetle GSR noch vor Jürgen Käfer auf seinem roten VW Käfer Diesel und seinem Partner Gerhard Hinterberger, die erstmals diesen VW Käfer einsetzten und dabei starke Zeiten ablieferten.

 

 

specklRennklasse bis 1600ccm: Nicht zu schlagen war in dieser Klasse der Niederösterreicher Christian Speckl mit seinem blau-orangen VW Golf 16V, welchen wir auch schon vom Bergrallyecup kennen. Zweiter wurde Markus Denk mit seinem weißen Toyota Starlet noch vor dem Niederösterreicher Markus Krendl, der wie schon beim Bergrennen St. Anton/J. seinen weißen Suzuki Swift GTI sehr stark bewegte und Andreas Denk, der sich den weißen Toyota Starlet mit Markus Denk teilte. Fünfter wurde noch Markus Hausberger auf einem wunderschönen Skoda Fabia S1600, der noch heuer im Rallyecross Sport zu bewundern sein wird. Insgesamt schafften es in dieser Klasse 10 Piloten mit ihren Fahrzeugen in die Wertung.

 

halbartschlagerRennklasse bis 2000ccm: Einen super Erfolg feierte in dieser Klasse der Niederösterreichische Bergrallyepilot Jürgen Halbartschlager, der sich mit seinem grünen VW Golf 16V diesen Klassensieg beim Bergslalom am Kaisitzberg sichern konnte. Zweiter in dieser Klasse wurde sein Landsmann Manfred Zöchling, der aber bei diesem Bergslalom seinen gelben VW Golf GTI einsetzte, der weiße Bergrallye VW Golf blieb diesmal in der Garage. Dritter wurde Slalomspezialist Christian Sachsenhofer mit seinem sehr schnellen Renault R5 noch vor dem steirischen Bergrallyepiloten Manfred Majkovski, der sich mit seinem wunderschönen Renault Megane Coupe sehr beachtlich an diesem Tag schlug und dem Slalomspezialisten Erwin Flicker, der mit seinem blauen VW Golf GTI an den Start ging und tolle Zeiten ablieferte. Insgesamt kamen in dieser Klasse 19 Piloten in die Wertung.

 

schagerlRennklasse über 2000ccm: Eine Macht in dieser Klasse war der Niederösterreicher Karl Schagerl mit seinem weißen VW Rallye Golf Turbo. Neben dem Klassensieg sicherte er sich auch den Gesamtsieg beim ersten Bergslalom am Kaisitzberg. Rang Zwei sicherte sich sein Landsmann Wolfgang Schmollngruber auf seinem wunderschönen Mazda 323 RS, der sich bereits auch im Bergrallyecup zeigte und mit diesem Boliden zu begeistern vermochte. Rang Drei ging in dieser Klasse an Andreas Kellnreiter auf seinem roten Mitsubishi Lancer Evo 9 vor dem Niederösterreichischen Bergrallyepiloten Markus Hochreiter, der am Kaisitzberg starke Zeiten mit seinem weißen Seat Ibiza Turbo erreichte und Mario Gamsjäger, der einen weiß-roten Mitsubishi Lancer Evo 3 an den Start brachte. Insgesamt wahren in dieser Klasse 19 Piloten mit ihren Fahrzeugen am Start.


Ergebnisse weiterer Bergrallyepiloten:

 

löfflerRennklasse bis 1600ccm: In dieser Klasse feierte der Niederösterreicher Jakob Löffler mit seinem blau-orangen Suzuki Swift GTI 16V sein Comeback. Und gleich von Anfang an konnte er mit diesem Boliden begeistern, am Ende reichte es zum starken 6. Rang in dieser Klasse. Wir hoffen auf ein baldiges Comeback im Bergrallyecup mit diesem Fahrzeug.

 

 

 

 

daurerRennklasse bis 2000ccm: Auf Einladung des Veranstalterteams wahr neben Manfred Majkovski ein weiterer steirischer Bergrallyepilot am Start, nämlich Mario Sonnleitner auf seinem weiß-orangen Ford Escort RS 2000. Mit einer tollen Leistung schaffte er den sehr guten sechsten Rang in dieser Klasse. Ebenfalls in dieser Klasse am Start war Veranstalter Stefan Datzreiter mit seinem weiß-blauen Seat Ibiza Kit Car, der sich heuer auf Hausbauen konzentriert und erstmals den Bergslalom am Kaisitzberg veranstaltete. Mit super Zeiten erreichte er am Ende den sehr guten achten Rang, wobei laut eigener Aussage noch Feinabstimmungen am neuen Motor vorzunehmen sind, nächstes Jahr werden wir ihn wieder im Bergrallyecup und in der Berg-ÖM zu Gesicht bekommen. Gleich dahinter belegte Harald Daurer (Foto) bei seinem ersten Start mit seinem neuaufgebauten VW Golf 16V den neunten Rang, dieses wunderschöne Fahrzeug werden wir spätesten nächstes Jahr im Bergrallyecup zu sehen bekommen.

 

aignerRennklasse über 2000ccm: Seinen erst zweiten Start in dieser Saison absolvierte der Niederösterreicher Franz Aigner mit seinem grauen spektakulären Audi 80 Quattro. Leider hatte er nach dem Training mit einem technischen Problem zu kämpfen, bis zum 2. Rennlauf konnte dies aber behoben werden. Am Ende reichte es dann zum guten 13. Rang in dieser Klasse. Auch bei ihm sind heuer noch weitere Einsätze im Bergrallyecup und in der Berg-ÖM angedacht.

Rückmeldung

  1. Harald Daurer sagt:

    Danke für den Bericht!!!

Kommentar schreiben

À
5

*

Bitte warten...