HCF Kalender 2020 go to Webshop
PitRaceWear
¡

Oben

À
Gepostet von Peter
Ç
Ë
( 0 )
' Zurück News

= ( 0 )

Bergrennen International 2014 #2

Photos by Markus Florin

Berichte aus der internationalen Bergrennszene


 

Ibergrennen (Deutschland)

Ergebnisse 2014, by berg-zeitnahme.de

10480214_749243795097813_5252141813806962345_nBericht: In der Gruppe E1 bis 1600ccm absolviert der Vorarlberger Hans Paulitsch sein zweites Bergrennen in der Saison 2014. Mit seinem gelben Minichberger Scirocco 16V, der nachdem Rechbergrennen einige Updates erhielt funktioniert an diesem Wochenende einwandfrei und auch Hans agierte in beeindruckender Manier was mit dem klaren Klassensieg belohnt wurde. Leider nicht sehr erfolgreich verlief das Ibergrennen für den Passauer Bergspezialisten Helmut Maier, der mit seinem roten VW Spiess-Golf 16V im 1. Rennlauf die Leitplanken touchierte und frühzeitig somit den Boliden auf den Hänger verladen musste. Eine Klasse höher bis 2000ccm ging der Vorarlberger Patrik Nickel mit seinem mächtigen türkisen Opel Gerent Kadett C 16V an den Start. Nachdem es im Training sehr gut lief verspielte Patrik durch einen Dreher im 1. Rennlauf alle Chancen auf ein spitzen Ergebnis. Die Läufe 2 und 3 absolvierte man noch zu Testzwecken wobei man im 3. Rennlauf mit der fünft besten Zeit mehr als glänzen konnte. In der Gruppe CN, E2-SC bis 3000ccm konnte der Deutsche Michael Behnke mit seinem hellblauen Osella PA 20/S mit sehr starken Zeiten positiv aufzeigen und mit Rang Zwei ein spitzen Resultat einfahren. In der gleichen Klasse reichte es für den Deutschen Philipp Karl Eiermann im weiß-orangen Osella PA 20/S zum ebenfalls sehr starken fünften Platz. Bei den Formelfahrzeugen bis 2000ccm konnte der Deutsche Mathieu Wolpert mit seinem gelben VW BSR 389 mit einem sehr starken dritten Rang glänzen. In der gleichen Klasse reichte es für den Deutschen Georg Lang zum starken fünften Platz mit dem wunderschönen blau-gelben Formel Renault Tatuus. Leider nicht sehr erfolgreich verlief das Wochenende für den Deutschen Peter Behnke, der seinem Tatuus Formel Master ein neues Design verpasste. Der nun in hellgrün erstrahlende Bolide hatte am gesamten Wochenende mit Technikproblemen zu kämpfen, womit Peter an keinem Trainings- und Rennlauf teilnehmen konnte.

Der Gesamtsieg ging an den Slowenen Patrik Zajelsnik (Foto), der mit seinem mächtigen weiß-orangen Norma M20F Mugen bei schwierigen Bedingungen im 3. Rennlauf sensationell auch einen neuen Streckenrekord aufstellte.
Bei den Tourenwagen konnte der Deutsche Jörg Weidinger (Titelbild) mit seinem 2l BMW 318i STW die Bedingungen nutzen und sich mit einer exzellenten Performance den Sieg sichern.

Bericht KW Berg Cup by Uli Kohl


 

Bergrennen Reitnau (Schweiz)

Ergebnisse 2014

Photo by Myphoto.ch
10514476_773733155990660_5694261421910908203_nBericht: Auch in der Schweiz wahren 3 Vorarlberger im Bergrenneinsatz. Im Renault Classic Cup ging Johanna Amann mit ihrem weißen Renault Clio RS Cup an den Start und das durchaus erfolgreich. Bei ihrem ersten Bergrennen in der Saison 2014 konnte Sie sich mit einer tadellosen Leistung den guten achten Platz in dieser Klasse sichern. In der Gruppe E1 bis 2000ccm hielt Christoph Lampert mit seinem wunderschönen Rauch VW Golf II 16V die österreichische Fahne hoch. Mit sehr starken Zeiten und einer tollen Performance am Steuer seines Boliden konnte Christoph in der mit 25 Fahrzeugen extrem stark besetzten Klasse den fabelhaften vierten Platz einfahren. Und auch Peter Amann konnte mit seinem schwarz-goldenen PRC-Honda S4 in der Klasse CN bis 2000ccm überzeugen und mit einer tollen Vorstellung an diesem Renntag den extrem starken dritten Platz für sich verbuchen.

Der Gesamtsieg ging abermals an den Schweizer Eric Berguerand (Foto), der mit seinem über den Winter im Detail verbesserten schwarz-grünen Lola FA99 F3000 derzeit in einer eigenen Liga agiert.
Ebenso das gleiche Spiel bei den Tourenwagen, wo der Schweizer Ronnie Bratschi mit seinem mächtigen weißen Mitsubishi Lancer Evo 8 EGM für Furore sorgt und von Sieg zu Sieg eilt.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

À
5

*

Bitte warten...